Produktiver arbeiten: macOS mit Clipboard-Manager erweitern

14. März 2019 13:30 Uhr - Redaktion

Die Zwischenablage von macOS merkt sich einen kopierten oder ausgeschnittenen Inhalt und kann ihn in einem anderen Programm oder Fenster wieder einfügen - das war es dann aber auch schon mit dem Funktionsumfang. Wer produktiver arbeiten will, kann das Mac-Betriebssystem mit einem Clipboard-Manager ergänzen, der nicht nur eine Historie bietet, sondern auch Textschnipsel verwalten kann. Ideal für Autoren, Programmierer oder Office-Tätigkeiten.

Möglich macht dies das kostenlose Programm Clipy. Das in Apples moderner Programmiersprache Swift geschriebene, quelloffene Tool merkt sich die in die Zwischenablage kopierten Inhalte und stellt sie zur späteren Verwendung zur Verfügung. Standardmäßig speichert Clipy 30 Einträge, über die Einstellungen kann jedoch ein höherer Wert festgelegt werden. Die Software unterstützt neben reinem Text auch formatierte Textpassagen sowie PDFs, URLs und Bilder.

 
Clipy
 
Clipy: Zwischenablage-Historie mit Textschnipsel-Verwaltung.
Bild: Clipy Project.

 

Außerdem kann Clipy Texte über die integrierte Snippet-Funktion auch dauerhaft verwalten. Im Snippet-Editor lassen sich beliebig viele Textschnipsel-Ordner mit beliebig vielen Einträgen anlegen – die Inhalte können sowohl per Zwischenablage eingefügt als auch aus einer Datei importiert werden.

Das Einfügen der gespeicherten Inhalte in beliebige Programme erfolgt über das Clipy-Icon in der Menüleiste – dort sind die Clipboard-Historie und die selbst angelegten Textschnipsel-Ordner aufgeführt. Das Kontextmenü wird von Clipy leider nicht unterstützt. Clipy setzt mindestens OS X Yosemite voraus und liegt auch auf Deutsch vor. Clipy steht kostenlos zum Download bereit und ist mit dem aktuellen Betriebssystem macOS Mojave kompatibel.

Kommentare

Bin völlig aus dem Häuschen, weit 10 Jahren fast verwende ich "ClipMenu" ein super simples Programm, dass seit 9 Jahren nicht weiterentwickelt wird.

Clipy ist 1:1 ClipMenu (evtl. sogar der gleiche Quellcode?) nur dass es endlich eine Weiterentwicklung und auch Anpassungen für neue macOS gibt. Gerade rechtzeitig für das Ende von 32Bit.

Einen Dank auch an die Redaktion für den Artikel!

ha, dieses kleine Helferlein ist schon seit jeher (mind. 2009) 64Bit und läuft auch unter Catalina einwandfrei.

MfG  Elmo2007