Apple Watch Series 8 mit Temperatursensor und Energiesparmodus angekündigt

08. Sep 2022 00:01 Uhr - Redaktion

Apple hat die achte Generation seiner Computeruhr (Amazon-Partnerlink) vorgestellt. Zu den Neuerungen gehören ein Temperatursensor, eine Unfallerkennung und ein Energiesparmodus, der die Akkulaufzeit auf bis zu 36 Stunden verlängert. Die Preise beginnen bei 499 Euro (41 mm) bzw. 539 Euro (45 mm). Der Verkaufsstart erfolgt am 16. September.

Der neue Energiesparmodus kann die Akkulaufzeit der Apple Watch Series 8 auf bis zu 36 Stunden verlängern, wenn das iPhone in der Nähe ist. Er deaktiviert vorübergehend bestimmte Sensoren und Features oder schränkt diese ein, wie das Always-On Retina Display, die automatische Trainingserkennung oder Mitteilungen zur Herzgesundheit. Auch für ältere Apple-Watch-Modelle (ab Series 4) wird der Energiesparmodus via watchOS 9 verfügbar gemacht.

Der Menstruationszyklus ist ein wichtiger Gesundheitsmarker und gilt für viele Mediziner als Vitalfunktion. Die Apple Watch Series 8 hat neue Funktionen zur Temperaturerkennung, mit denen Frauen mehr über ihre Gesundheit erfahren können. Diese sind mit demselben zuverlässigen Datenschutz wie bei allen anderen Gesundheitsdaten entwickelt.

Die Apple Watch Series 8 hat ein Design mit zwei Sensoren zur Temperaturerkennung — einen auf der Rückseite nah an der Haut und einen unter dem Display. So werden Umgebungseinflüsse reduziert. Die Temperatur am Handgelenk beim Schlafen kann ein guter Marker für die gesamte Körpertemperatur sein. Die Sensoren der Apple Watch Series 8 erfassen während des Schlafs alle fünf Sekunden die Temperatur am Handgelenk und können Änderungen von 0,1 °C erkennen. In der Health App können Nutzer dann die Veränderungen der normalen Körpertemperatur sehen, die durch Training, Jetlag oder selbst Krankheiten verursacht werden können.

 
Apple Watch Series 8

 

Apple Watch Series 8: Temperatursensor, Energiesparmodus, Unfallerkennung.
Bild: Apple.

 

Die neuen Funktionen zur Temperaturerkennung der Apple Watch Series 8 ermöglichen nachträgliche Schätzungen des Eisprungs. Es kann hilfreich für die Familienplanung sein, den Zeitpunkt des Eisprungs zu wissen. Mit der Apple Watch Series 8 wird das ganz einfach, da die Schätzungen hierzu in der Health App angezeigt werden. Die Temperaturerkennung ermöglicht zudem verbesserte Vorhersagen der Periode. Darüber hinaus können alle Nutzer der Zyklusprotokoll App mit iOS 16 und watchOS 9 Mitteilungen erhalten, wenn der Zyklusverlauf eine mögliche Abweichung zeigt, wie unregelmäßige, ausbleibende oder längere Perioden sowie anhaltende Blutungen, die auf Gesundheitsprobleme hinweisen können.

Zur Erkennung von Unfällen hat Apple einen fortschrittlichen Sensor-Fusion-Algorithmus entwickelt. Dieser nutzt den neuen leistungsstärkeren Gyrosensor und den Beschleunigungssensor der Apple Watch, welcher laut Hersteller den höchsten Dynamikbereich bietet, den es bei einer Smartwatch gibt. Dafür sind Daten dieser neuen Bewegungssensoren aus PKW in Unfallsimulationen gesammelt worden, die in professionellen Crashtest-Laboren durchgeführt wurden – bei Frontalzusammenstößen, Auffahrunfällen, seitlichen Zusammenstößen und Fahrzeugüberschlägen. Zusätzlich zu Bewegungsdaten nutzt die Unfallerkennung Barometer, GPS und das Mikrofon des iPhone als Eingabe, um die besonderen Muster zu erkennen, die auf einen schweren Unfall hinweisen können.

Erkennt die Apple Watch einen schweren Unfall, bewertet die App den Zustand des Nutzers und wählt den Notruf, falls der Nutzer nach einem 10-sekündigen Countdown nicht reagiert. Die Rettungsdienste erhalten den Standort des Geräts, welcher auch mit den eingerichteten Notfallkontakten geteilt wird. Die Unfallerkennung auf der Apple Watch und auf dem iPhone arbeiten nahtlos zusammen, um effizient zu helfen. Wird ein schwerer Autounfall erkannt, erscheint die Notrufoberfläche auf der Apple Watch, da sie normalerweise näher bei dem Nutzer ist. Für die bestmögliche Verbindung wird der eigentliche Notruf über das iPhone abgesetzt, wenn es in Reichweite ist.

Mit internationalem Roaming, das später in diesem Herbst verfügbar sein wird, können Nutzer auch im Ausland mit einem Mobilfunknetz verbunden bleiben. Tarife können gegen eine geringe Gebühr oder kostenlos vom iPhone auf die Apple Watch übertragen werden und werden bei mehr als 30 Anbietern weltweit erhältlich sein.

Kommentare

... war etwas, das ich mir schon lange gewünscht habe. Hab nie verstanden, was da das Problem war? Hat da jemand eine Idee? Vielleicht hat ja myTruephone ja auch einen Tarif, weil ich ungern bei der Telekom landen würde.

Die Temperaturmessung finde ich auch als Mann interessant. Die Series 8 dürfte bei mir wohl meine Series 5 ersetzen, bei der Akku langsam schwächlich wird (74%).

Ein eckiges Gehäuse hätte ich zwar schöner gefunden, aber was solls.

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
CAPTCHA-Abfrage (Anti-Spam-Bot-Mechanismus)
Bild-CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden (Groß- und Kleinschreibung beachten). Neues CAPTCHA durch Reload.