Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Update für Flowboard; Neue OpenGL-Version kommt

16. Juli 2014 18:00 Uhr - sw

Update für Flowboard - die Version 1.0.1 der neuen Präsentationssoftware (mehr dazu hier) bietet Detailverbesserungen und Bug-Fixes (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Neue OpenGL-Version kommt - erste Details sollen in vier Wochen genannt werden. Geplant sind unter anderem Leistungsverbesserungen. +++ Hardware für DJ-Musiksoftware djay - DJ Connect ermöglicht das Vorhören von Songs und bietet einen Lautstärkeregler und zwei getrennte Audio-Ausgänge. Das Gerät kostet 99 Euro und ist nur mit djay und vjay von algoriddim kompatibel.

Intel liefert neuen Xeon-E5-Prozessor aus

16. Juli 2014 13:00 Uhr - sw

Intel hat mit der Auslieferung der nächsten Generation des Xeon-E5-Prozessors an die Computerhersteller begonnen. Der Xeon E5v3 basiert auf der aktuellen Prozessorarchitektur "Haswell" und wird im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt. Intel bietet die CPU mit bis zu 18 Kernen und Taktraten von maximal 3,5 GHz an.

Sonderpreise im Mac-App-Store (Update)

16. Juli 2014 12:00 Uhr - sw

Im Mac-App-Store werden momentan etliche bekannte Anwendungen mit Rabatten angeboten. Dazu gehören beispielsweise die Bildbearbeitungssoftware Pixelmator (14,49 statt 26,99 Euro; Partnerlink), die für kreative Schreibprojekte konzipierte Textverarbeitung Ulysses III (19,99 statt 39,99 Euro; Partnerlink), die DJ-Software djay (8,99 statt 17,99 Euro; Partnerlink) und das Animationsprogramm iStopMotion (17,99 statt 44,99 Euro; Partnerlink).

Apple und IBM kooperieren im Business-Segment

16. Juli 2014 09:00 Uhr - sw

Die IT-Schwergewichte Apple und IBM haben eine weltweite Partnerschaft im Business-Bereich angekündigt. Im Rahmen dieser Kooperation sollen unter anderem über 100 branchenspezifische iOS-Apps entwickelt und für das iOS optimierte Cloud-Dienste bereitgestellt werden. Als Teil des Abkommens wird IBM iPhones und iPads mit den branchenspezifischen Apps an Unternehmenskunden verkaufen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007