Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: 40-TB-Festplatte bis 2025; Update für Bitwig Studio; Rabatt auf Drag&Drop-Tool Yoink

12. Okt. 2017 19:30 Uhr - Redaktion

40-TB-Festplatte bis 2025 - dieses Ziel hat Western Digital ausgegeben. Möglich machen soll es die neue Aufzeichnungstechnologie Microwave-Assisted Magnetic Recording. Derzeit gibt es Festplatten mit maximal 14 TB. +++ Update für Bitwig Studio - die Version 2.2 der Mac-kompatiblen Musikproduktionssoftware ergänzt Anbindung an Ableton Link und bietet zusätzliche Modulatoren und Sounds sowie verschiedene weitere Verbesserungen. +++ Rabatt auf Drag&Drop-Tool Yoink - die ab OS X Lion lauffähige Software ist kurzzeitig für 5,49 statt 8,99 Euro erhältlich. Sie erleichtert das Drag&Drop von Dateien zwischen Fenstern, Programmen, Spaces und Vollbildprogrammen.

iPhone X: Produktionsprobleme sollen Verfügbarkeit zu Beginn stark einschränken

12. Okt. 2017 18:15 Uhr - Redaktion

Anfang kommenden Monats will Apple die Auslieferung des mit Spannung erwarteten iPhone X starten. Neueste Berichte, die ihren Ursprung in der asiatischen Zuliefererindustrie haben, legen nun die Vermutung nahe, dass es zu Beginn zu erheblichen Lieferengpässen kommen könnte. Der Grund: Die für die TrueDepth-Kamera benötigten Bauteile sollen noch nicht in den erforderlichen Stückzahlen produziert werden können.

Boot-Camp-Partitionen vergrößern oder verkleinern: CampTune ist jetzt fit für macOS High Sierra

12. Okt. 2017 16:15 Uhr - Redaktion

Wer schon einmal auf einem Mac mittels Apples Boot-Camp-Software Windows eingerichtet hat, kennt die Problematik: Bei der Einrichtung der Boot-Camp-Partition lässt sich nur schwer einschätzen, wie viel Platz für Windows benötigt wird. So kommt es häufig vor, dass die Partition zu klein oder zu groß dimensioniert wird. Nachträgliche Änderungen an der Partitionsgröße sind mit macOS-Bordmitteln zwar möglich, aber aufwendig.

Nach zweieinhalb Jahren: Apple erhält grünes Licht für Rechenzentrum in Irland

12. Okt. 2017 14:30 Uhr - Redaktion

Anfang 2015 kündigte Apple an, in Irland ein Rechenzentrum errichten zu wollen, um die Anbindung europäischer Nutzer an die eigenen Online-Dienste zu verbessern. Doch seitdem hat Apple mit dem Widerstand einer kleinen Zahl von Anwohnern zu kämpfen - trotz der Zusage des Unternehmens, viele Jobs zu schaffen und den Naturschutz umfassend zu berücksichtigen. Nachdem Apple diverse Bedenken ausräumen konnte, erhielt das Unternehmen im Sommer 2016 die Genehmigung der Behörden. Doch aus einem Baubeginn wurde nichts, da dagegen Einsprüche erhoben wurden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007