T-Mobile: Über 10.000 iPhones verkauft

09. Nov 2007 19:00 Uhr - sw

Die Deutsche Telekom ist mit dem Verkaufsstart des iPhone zufrieden. Mehr als 10.000 iPhones seien heute abgesetzt worden, ließ die Tochterfirma T-Mobile per Pressemitteilung verlauten. „Wir sind begeistert und freuen uns über das riesige Interesse unserer Kunden am iPhone. 10.000 verkaufte iPhones bereits am Nachmittag des ersten Verkaufstages sind ein großer Erfolg und bestätigen unsere strategische Entscheidung, dieses revolutionäre Gerät in unser Angebot aufzunehmen", erklärte Philipp Humm, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland.

Der Kundenantrag verteilte sich laut T-Mobile gleichmäßig über den Tag. Zur Absatzerwartung im Jahresendgeschäft äußerte sich das Unternehmen nicht. Der Netzbetreiber O2 will in den ersten zwei Monaten bis zu 200.000 iPhones in Großbritannien verkaufen. In den USA gingen an den ersten beiden Verkaufstagen 270.000 iPhones über den Ladentisch.