Adobe: Neue Betaversion von Edge

Adobe hat eine fünfte Betaversion von Edge veröffentlicht. Das Programm ermöglicht die Erstellung animierter Web-Inhalte. Edge nutzt dazu HTML 5, CSS 3 und JavaScript. Zum Funktionsumfang von Edge gehören mehrere Zeichen- und Textwerkzeuge, Import von Grafiken in Formaten wie SVG, PNG, JPEG oder GIF, ein Timeline-Editor, 25 Effekte und eine integrierte WebKit-Renderengine.

Neu in der fünften Betafassung sind zusätzliche Publishing-Funktionen, mehrere Verbesserungen für die Zeitleiste, ein Transformationswerkzeug, eine verfeinerte Benutzeroberfläche und viele Fehlerkorrekturen. Einzelheiten erläutert der Hersteller auf dieser Web-Seite.



Bei der Entwicklung der Edge-Benutzeroberfläche hat sich Adobe an After Effects und Flash Professional orientiert. Die mit Edge erzeugten Inhalte sollen von allen modernen Web-Browsern dargestellt werden können.

Edge setzt einen Intel-Prozessor, mindestens 1024 MB Arbeitsspeicher und Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Der Download erfordert eine Registrierung. Die Betaversion liegt auf Englisch vor.

Einen Erscheinungstermin für die Finalversion hat das Unternehmen nicht genannt. Nähere Informationen zu Edge sind in diesem PDF-Dokument zu finden.