MacBook Pro: Neue Modelle im Leistungstest

Am Dienstag stellte Apple verbesserte MacBook-Pro-Modelle mit schnelleren Prozessoren vor (MacGadget berichtete). Inzwischen liegen Daten zur Rechenleistung der neuen Mobilmacs vor.

MacBook-Pro-Benchmarks

MacBook-Pro-Benchmarks

Benchmarks des neuen 15,4-Zoll-MacBook-Pro.
Bild: Primate Labs.



Auf Grundlage von Tests mit der Benchmarksoftware Geekbench ergeben sich Leistungszuwächse zwischen sechs und neun Prozent gegenüber der Vorgängergeneration. Beispielsweise erzielt das neue Flaggschiff (Vierkern-Core-i7 mit 2,8 GHz) eine Single-Core-Punktzahl von 3544 und eine Multi-Core-Punktzahl von 13.570. Zum Vergleich: Das Vorgängermodell mit 2,6 GHz kommt auf 3325 bzw. 12.599 Punkte.

Apple hat die Taktfrequenzen jeder Konfiguration um je 200 MHz angehoben. Zum Einsatz kommen Prozessoren der kürzlich von Intel aktualisierten "Haswell"-Architektur. Deren Nachfolger ("Broadwell") verspätet sich offenbar weiter, andernfalls hätte sich Apple vermutlich gegen eine moderate Aktualisierung der MacBook-Pro-Produktlinie entschieden.