Apple Music: Euro-Preise stehen fest

Apple hat die Euro-Preise für den neuen Musikstreaming-Dienst Apple Music bekannt gegeben, der am 30. Juni in über 100 Ländern eingeführt wird. Demnach kostet Apple Music 9,99 Euro pro Monat beziehungsweise monatlich 14,99 Euro für die Familien-Mitgliedschaft (für bis zu sechs Personen).

Apple-Music-Abonnenten können auf den gesamten iTunes-Musikkatalog mit über 30 Millionen Liedern zugreifen und ihn unbegrenzt auf allen persönlichen Geräten nutzen. Neben dem Streaming lassen sich die Inhalte auch zur Offline-Nutzung herunterladen. Der Dienst bietet zudem Empfehlungen von Musikexperten und Vorschläge für Wiedergabelisten. Apple Music kann in den ersten drei Monaten kostenlos getestet werden.



Apple Music wird ab dem 30. Juni für OS X, iOS und Windows zur Verfügung stehen. Für OS X und Windows werden an diesem Tag oder kurz davor neue Versionen der Mediaplayer-Software iTunes mit Apple-Music-Unterstützung erscheinen. Beim iOS wird die Anbindung an Apple Music mit der im Betatest befindlichen Version 8.4 umgesetzt. Im Herbst soll Apple Music auch auf Apple TV und der Android-Plattform unterstützt werden.

Der neue Apple-Music-Radiosender Beats 1 lässt sich auch ohne Mitgliedschaft nutzen (Apple-ID genügt). Der Verkauf von Songs und Alben im iTunes-Store geht auch nach der Einführung von Apple Music unverändert weiter.

Kommentare

war ja DIE Überraschung

Die Dollarpreise 1:1 in Euro umzurechnen...

So klar war das nicht

Aufgrund der letzten krassen Preiserhöhungen bei Apple aufgrund der Euro-Schwäche hätte es auch locker 10,99, 11,99 oder gar 12,99 € pro Monat heißen können. Zumal beim US-Preis die Mehrwertsteuer fehlt.

könnte man nicht ...

... den Standart- Kommentar (Euro zu Dollar 1:1 ...) bei den betreffenden Artikeln gleich mit veröffentlichen? Immer, wenn Euro-Preise genannt werden, der gleiche sinnlose Dialog, von "1:1" über "MwSt" und "Dollarkurs" und (fehlt hier noch) "Abzocke" - echt, das laaaaaaaangweilt so.

iTunes Match

Bei diesem Angebot gibt es wohl keine weitere Existenzberechtigung für iTunes Match. Oder habe ich da was übersehen. Werde wohl jetzt auf dem Laptop nur noch alles auf niedriger Bitrate vorhalten. Für Parties gibt's dann eh Streaming. Endlich wieder mehr Platz auf der SSD.