Tipp: Kostenloses Tool bringt Night-Shift-Modus auf den Mac

01. Apr 2016 14:30 Uhr - Redaktion

Zu den wichtigsten Neuerungen des iOS 9.3 gehört die Funktion Night Shift. Laut Apple haben viele Studien gezeigt, dass der Schlaf-Wach-Rhythmus durcheinander geraten kann, wenn man abends hellem blauen Licht ausgesetzt ist. Dadurch fällt das Einschlafen eventuell schwerer. Der Night-Shift-Modus kann diesem Effekt vorbeugen, indem er in den Abendstunden die Farben des Displays hin zum wärmeren Ende des Spektrums verschiebt. Unter OS X ist Night Shift bisher nicht verfügbar, stattdessen kann ein kostenloses Tool genutzt werden.

Das ab OS X Snow Leopard lauffähige f.lux verschiebt die auf dem Bildschirm dargestellten Farben hin zum wärmeren Ende des Farbspektrums. Dies kann entweder manuell über einen Schieberegler erfolgen oder automatisch beginnend mit dem Sonnenuntergang – dazu ist die Eingabe der aktuellen Position (Ort oder Breiten- und Längengrad) erforderlich. Anschließend werden die Farben beginnend mit dem Sonnenuntergang schrittweise hin zum warmen Spektrum geändert. Bei Sonnenaufgang setzt f.lux die Farben wieder auf die Originalwerte zurück.

f.lux

Screenshot von f.lux.
Bild: f.lux Software LLC.



f.lux wird über ein systemweit verfügbares Menü bedient und ermöglicht die individuelle Farbeinstellung für die drei Abschnitte "Tagsüber" (Daytime), "Nach Sonnenuntergang" (Sunset) und "Schlafenszeit" (Bedtime) – dazu werden die Kelvin-Werte angezeigt. Tagsüber sind es standardmäßig 6500K, nach Sonnenuntergang 3400K und zur Schlafenszeit 1900K. Die Standardeinstellungen können über das Aufklappmenü in der rechten oberen Fensterecke durch Wahl von "Recommended colors" wieder hergestellt werden.

f.lux lässt sich über das Systemmenü kurzzeitig deaktivieren, beispielsweise für eine Stunde oder nur für das gerade genutzte Programm (was etwa bei der Bildbearbeitung nützlich ist). Daneben bietet die Software diverse weitere Einstellungsoptionen, darunter ein Wochenendmodus (keine Aktivierung am Freitag und Samstag), Farbeffekte (wie zum Beispiel ein Dunkelkammer- und Film-Modus) und ein Timer, der die verbleibende Zeit bis zum Aufstehen anzeigt (die Aufstehzeit lässt sich frei einstellen).

Nach Beenden von f.lux (über das systemweite Menü => "Quit f.lux") wird automatisch die Standard-Farbgebung von OS X wieder hergestellt. f.lux funktioniert sowohl auf Macs mit integriertem Monitor als auch mit extern angeschlossenen Bildschirmen. Der Hersteller weist darauf hin, dass zur Nutzung von f.lux unter OS X El Capitan auf Mobilmacs die Option "Helligkeit automatisch anpassen" in den Systemeinstellungen unter "Monitore" abgeschaltet werden muss.

Eine detaillierte Funktionsbeschreibung der Mac-Version ist auf dieser Web-Seite zu finden. Häufig gestellte Fragen zu f.lux werden hier beantwortet.

Kommentare

f.lux kannte ich noch nicht. So ein Tool habe ich schon länger gesucht, da ich nachts gerne mal noch im Bett am MacBook Pro arbeite bzw. surfe und lese. Danke für diesen Tipp, ich werde mich am Wochenende näher mit f.lux beschäftigen. Schade, dass das Programm nicht auf deutsch gibt - aber nun gut, es ist kostenlos also soll man nicht meckern. ;-)

Auf iPads finde ich dies Night Shift sehr beschwerlich:
Will man ein Video sehen muss man es umständlich abschalten... denn Videos sehen mäßigst aus in "warm" ;-) :))

Auf dem Mac ist diese Funktion vielleicht sogar interessanter.

-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

------------------- von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

[quote=Tom01]Den Bildschirm einfach etwas dunkler einstellen.[/quote]

Dunkler stellen? Es geht doch um die Farbtemperatur und nicht um die Helligkeit?

Ich verstehe den Kommentar von Tom01 auch nicht so ganz.

Helligkeit und Farbtemperatur sind zwei völlig unterschiedliche Dinge.

f.lux ist wirklich ganz gut, insofern herzlichen Dank für diesen Artikel und den Tipp.

Aber lieber wäre es mir, wenn Apple Night Shift in OS X integrieren würde. Vielleicht mit 10.12?

[quote=Hannes]Aber lieber wäre es mir, wenn Apple Night Shift in OS X integrieren würde. Vielleicht mit 10.12?[/quote]Würde auf keinen Fall stören. Wobei es das manuell schon immer gibt. Die Kalibrierung der Bildschirme für die Anzeige bei Tageslicht wirkt Nachts bläulich, und die für Kunstlicht wirkt bei Tageslicht gelblich. Unverzichtbar für vernünftige Bildbearbeitung ... nur muss man sich selber drum kümmern.

Gruß Uli

Gruß Uli