Apple veranstaltet wieder Programmierkurse für Kinder

Apple hat eine Neuauflage von "Hour of Code" angekündigt. Es handelt sich dabei um kostenlose Programmierworkshops für Kinder. Sie finden vom 05. bis zum 11. Dezember in allen 487 Ladengeschäften des Mac- und iPhone-Herstellers statt. Die Initiative hat das Ziel, Schüler an das Thema Softwareentwicklung heranzuführen. Dazu kooperiert Apple wie in den Vorjahren mit der Organisation code.org.

Die einstündigen Kurse sind laut Apple darauf ausgerichtet, Programmiersprachen zu entmystifizieren und zu zeigen, dass jeder die Grundlagen des Programmierens erlernen kann. Die Kurse richten sich an Kinder im Alter ab sechs Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen werden in Kürze auf dieser Web-Seite möglich sein.

Apple-Store Berlin

Apple veranstaltet Programmierkurse für Kinder in seinen Läden.
Im Bild der Apple-Store am Berliner Kurfürstendamm.

Bild: Apple.com.



"Hour of Code" wird mit Programmierwerkzeugen von code.org durchgeführt. An vielen Standorten enthalten die Workshops in diesem Jahr außerdem eine Einführung in Swift Playgrounds, der neuen Apple-App zum einfachen Erlernen der Programmiersprache Swift.

"Zusätzlich zu den Workshops in den Stores hat Apple eine Reihe von Werkzeugen entwickelt, um Hour of Code auf Schulen und Gemeindezentren auszuweiten, darunter beispielsweise einen kostenlosen Moderationsleitfaden, der unter anderem neue Ideen für den Unterricht oder Gruppenaktivitäten liefert", erläutert Apple.