Apple gibt Update für Remote-Desktop-Software frei

Das Programm Apple Remote Desktop liegt seit heute in der Version 3.9 vor (Mac-App-Store-Partnerlink). Es handelt sich dabei um das erste Update für die Fernwartungssoftware seit zwei Jahren. Apple Remote Desktop 3.9 verbessert die Kompatibilität mit dem aktuellen Betriebssystem macOS Sierra und führt Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation ein.

Ein neuer Kompatibilitätsmodus soll die Kommunikation mit Clients, die mit den älteren Betriebssystemen OS X Mountain Lion oder OS X Mavericks betrieben werden, sicherstellen. Darüber hinaus wurde die Sicherheit bei der Kommunikation mit Clients, die mit OS X Yosemite oder neuer laufen, verbessert.

Apple Remote Desktop

Apple Remote Desktop ermöglicht die Steuerung und Administration entfernter Macs.
Bild: Apple.



Neu für Administratoren ist die Möglichkeit, mit einem Hilfszeiger auf Objekte auf einem entfernten Bildschirm hinzuweisen. Außerdem wurde eine Funktion ergänzt, die das Exportieren und Wiederherstellen einer verschlüsselten Liste von Computern und Anmeldedaten ermöglicht. Abgerundet wird das Update von allgemeinen Fehlerkorrekturen und Optimierungen.

Apple Remote Desktop 3.9 läuft ab OS X Yosemite und kostet 79,99 Euro. Das Update von der Version 3.x ist kostenlos und kann über den Mac-App-Store heruntergeladen werden. Mit Apple Remote Desktop lassen sich entfernte Macs über eine verschlüsselte Internetverbindung fernsteuern und administrieren.

Ebenfalls erschienen ist der Remote Desktop Client 3.9, der laut Apple mehrere Probleme zur Verbesserung von Zuverlässigkeit, Nutzbarkeit und Kompatibilität behebt. Auch dieses Update steht per Mac-App-Store zum Download bereit. Der Remote Desktop Client 3.9 setzt mindestens OS X Yosemite voraus. Der Client gehört zum Lieferumfang des Betriebssystems.

Nachtrag (23. Februar): Apple Remote Desktop 3.9: Kompatibilitätsmodus löst Verbindungsprobleme.

Nachtrag (15. März): Apple: Neuer Build von Remote Desktop Client 3.9 erschienen.

Kommentare

ARD v3.9 Clients aktualisieren geht nicht

warum kann man in der ARD v3.9 die Clients scheinbar nicht aktualisieren? Für eigentlich verfügbare Clients erscheint als Status "Aktualisierung erforderlich", aber im Menü "Verwalten" gibt es kein "Clients aktualisieren". Eine Software-Aktualisierung via Unix-Befehl, der den Client v3.9 auf den Clients installieren würde, kann auch nicht gestartet werden. Ich kann auch keine Mitteilung senden, dass die Clients eine Software-Aktualisierung starten sollen.
Mal wieder fehlerhaftes Update von Apple, oder stehe ich auf dem Schlauch?

Jens

Geht schon, versteckt sich nur

jemay schrieb:
warum kann man in der ARD v3.9 die Clients scheinbar nicht aktualisieren? Für eigentlich verfügbare Clients erscheint als Status "Aktualisierung erforderlich", aber im Menü "Verwalten" gibt es kein "Clients aktualisieren". Eine Software-Aktualisierung via Unix-Befehl, der den Client v3.9 auf den Clients installieren würde, kann auch nicht gestartet werden. Ich kann auch keine Mitteilung senden, dass die Clients eine Software-Aktualisierung starten sollen.
Mal wieder fehlerhaftes Update von Apple, oder stehe ich auf dem Schlauch?

Jens

Bei den Einstellungen unter Reiter "Sicherheit" vorübergehend "Verbindungen mit älteren Clients erlauben (weniger sicher)" Häkchen machen, Clients aktualisieren und dann Häkchen wieder deaktivieren.

Client bleibt nicht aktualisierbar

Häkchen setzen ändert Status der Clients, Aktualisierung aber weiterhin nicht möglich, da kein solcher Menüpunkt in Verwalten.

Hat das denn überhaupt schon mal zuverlässig funktioniert?

jemay schrieb:
Häkchen setzen ändert Status der Clients, Aktualisierung aber weiterhin nicht möglich, da kein solcher Menüpunkt in Verwalten.

Der Meinung war wohl auch Apple ... Per ARD händisch aktualisieren und dann einen ordentlichen Neustart der Clients.

Da schimpfen wieder die Computer-DAU's die ja "nur" ungestört arbeiten wollen ;-) Möglichst 365 Tage im Jahr, möglichst ohne störende Sicherheitspatches ....

Nun denn - würgen wir sie mal ab ...

und was will ER uns damit sagen?! kT

kT

... dass Apple (wieder mal) eine unreife Banane geliefert hat

jemay schrieb:
kT

Und Du jetzt die DAU's vor dem Mac bitten darfst, einen Neustart durchzuführen. falls trotz "Kompatibilitätsmodus" der Client nicht 100% ansprechbar ist.

Fehlermeldungen spuckt die 3.9 auch aus ... solange kein Neustart auf dem Client. Dann herrscht Ruhe und alles wieder so wie gewohnt.

ja! und noch was

und der Link des Remote Desktop Client-Updates in "Weitere Informationen zu diesem Update finden Sie unter http://support.apple.com/de-de/HT201068"
führt einen zu
"Informationen zu Remote Desktop Admin 3.8"

"Das Apple Remote Desktop 3.9 Update verbessert Nutzbarkeit[!], Kompatibilität[!] und Zuverlässigkeit[!] und wird allen Benutzern empfohlen."
also dann eher 3x FAIL!

Wow!

Ein Update für Apple Remote Desktop! IMHO ziemlich unerwartet, ich hatte die Hoffnung bereits aufgegeben. Schön!

Nach manueller Aktualisierung der Clients läuft Version 3.9 übrigens hier bislang ganz gut.

ARD Support Community

wohl nicht wirklich ein reibungsloses Update...

https://discussions.apple.com/community/servers_enterprise_software/appl...