Für den nächsten Mac Pro: Nvidia kündigt Mac-Unterstützung für neue High-End-Grafikkarte an

07. Apr 2017 16:15 Uhr - sw

Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat mit der Titan Xp ein neues Flaggschiff vorgestellt. Die Grafikkarte zielt mit 3840 Recheneinheiten (1,6 GHz), zwölf GB GDDR5X-Speicher und einer Gesamtleistung von zwölf TFlops auf den absoluten High-End-Bereich. Mac-Treiber sollen noch in diesem Monat als Betaversion erscheinen.

Die Ankündigung von Nvidia ist insofern für Mac-Nutzer relevant, weil Apple in dieser Woche hat verlauten lassen, dass sich ein komplett neuer, modular aufgebauter Mac Pro in der Entwicklung befindet. Die Titan Xp (und ihre Nachfolgemodelle) wäre eine ideale Ergänzung für ein solches System, und Nvidia ebnet mit der Treiber-Unterstützung dafür den Weg.

Titan Xp

Heißer Kandidat für den nächsten Mac Pro? Die High-End-Grafikkarte Titan Xp.
Bild: Nvidia.



Die enorme Leistung hat allerdings auch ihren Preis: 1349 Euro ruft Nvidia für die PCIe-Karte auf. Dafür hat sie genügend Reserven selbst für 8K-Auflösung und anspruchsvolle Virtual-Reality-Anwendungen. Laut Nvidia sollen die neuen Mac-Treiber nicht nur mit der Titan Xp, sondern mit allen Grafikkarten der Serie 10 (Pascal-GPUs) kompatibel sein. Diese können dadurch auch in den älteren Mac-Pro-Baureihen 2010 bis 2012 zum Einsatz kommen.

Theoretisch ist der Betrieb von Grafikkarten auch in externen PCIe-Erweiterungsgehäusen, die via Thunderbolt 2/3 an den Mac angebunden werden, möglich. Allerdings muss dazu der Systemintegritätsschutz (SIP) des Mac-Systems ausgehebelt werden.