Tabellenkalkulation Numbers 4.2: Absturzproblem bei Zifferneingabe lösen

In der vergangenen Woche hat Apple die Tabellenkalkulation Numbers in der Version 4.2 für den Mac veröffentlicht. Seitdem klagen einige Nutzer über einen Programmabsturz unmittelbar nach der Eingabe einer Ziffer. Inzwischen steht die Ursache des Problems fest – und eine Lösung.

Von dem Problem betroffene Anwender gehen wie folgt vor: in den Systemeinstellungen wird der Bereich "Sprache & Region" geöffnet und anschließend auf "Weitere Optionen ..." geklickt, worauf sich ein neues Fenster öffnet. Im Tab "Allgemein" findet sich die Einstellung "Zahlentrennzeichen: Gruppierung".

Tabellenkalkulation Numbers 4.2: Absturzproblem bei Zifferneingabe lösen

Numbers 4.2: Absturzproblem bei Zifferneingabe lässt sich über die Systemeinstellungen beheben.



Numbers 4.2 stürzt bei der Zifferneingabe nur dann ab, wenn dort nichts eingetragen, d. h. das Feld leer ist. Sobald bei "Zahlentrennzeichen: Gruppierung" ein Zeichen, beispielsweise ein Komma oder Punkt, ausgewählt und die Aktion durch Klick auf den OK-Button bestätigt wird, beendet sich Numbers 4.2 bei der Zifferneingabe nicht mehr => Problem gelöst.

Andere User bemängeln, dass Numbers 4.2 keine aktuellen Aktienkurse mehr liefert, sondern nur noch die Schlusskurse des vorherigen Handelstages. Dafür gibt es allerdings keinen Workaround, nur Apple kann die alte Funktion wiederherstellen. Über das Menü "Numbers => Feedback zu Numbers" können Numbers-Nutzer ihre Wünsche an den Hersteller übermitteln.

Nachtrag (07. Juli): Da Apple diesen schwerwiegenden Fehler immer noch nicht (!) behoben hat, wir deswegen weiterhin Anfragen erhalten und der Bug im Web weiter für Diskussionen sorgt, haben wir unseren vor zwei Wochen publizierten Workaround nochmals oben angepinnt. Es ist schlichtweg unverständlich, weshalb ein solch gravierender Bug nicht umgehend vom Hersteller im Rahmen eines Notfallpatches gefixt wird.

Kommentare

Danke!

Erstens für den Workaround, zweitens für das "den Finger in die Wunde" legen. Apples "Qualitätssicherung" spricht mal wieder für sich... im negativen Sinn.

Was ich bemerkenswert finde

Seit März/April gibt es die Möglichkeit, dass Developer auf User-Rezensionen im App Store antworten können.

Warum tut Apple das nicht im konkreten Fall bei Numbers und weist zumindest auf den Workaround hin, wenn schon nicht sofort ein Update kommt?

Die allermeisten Leute werden von diesem Workaround nichts wissen und sind seit 2 Wochen wütend, weil Numbers ständig abschmiert.

Apple bräuchte endlich ein spezielles Team für Notfallpatches. Die sind mit Updates zum Teil viel zu lahmarschig.

My 2 cents.

warum löscht man denn auch die Eingaben der Standardeinstellung?

Zunächst einmal:
Die Standardeinstellung lautet: Gruppierung = Punkt bzw. Dezimal = Komma
Umgekehrt (wie von MacGadget vorgeschlagen) ist es für deutsche Systeme wahrscheinlich sinnvoller.

Nur wenn jemand die Einstellung auf "leer" überschrieben hat, tritt der beschriebene Fehler auf.
Das sollte nicht passieren (daher handelt es sich in der Tat um einen Programmierfehler).

Dennoch: Es ist aber keineswegs so, dass Numbers generell abschmiert, sondern das passiert nur, wenn an den beschriebenen Einstellungen gebastelt wurde.

Warum?

Nun, ich bin ein von dem Problem betroffener Nutzer.

Bei mir war kein Gruppierungs-Zeichen eingestellt, aus diversen Gründen.

Nach dem Update stürzte Numbers ständig ab.

Wie soll man von selbst darauf kommen, dass das Problem in den Systemeinstellungen liegt?

Ich habe mich damals durch Apples Support Forum gekämpft, um eine Lösung zu finden. Ich war ziemlich stinkig und war schon kurz vor dem Kauf von MS Office.

Es sind Geschichten wie diese oder die PDF-Problematik in Sierra, die nerven. IMHO gab es in den letzten Jahren eine Häufung derartiger Bugs.

Das ist nicht das einzige Problem

Die letzte Version von Pages 6.2 ist nun nicht mehr mit EndNote X7 kompatibel; das Plug-in funktioniert nicht mehr. Man kann keine Stile mehr eingeben, was letztlich die wichtigste Funktion von EndNote ist. Einziger work-around: Export in Pages '09 und damit die Finalversion des Dokuments erstellen. Oder Export in Word (Schüttel!) Super, Apple!