Apple: Drahtlos-Ladesystem AirPower kommt 2018

Sowohl das iPhone X als auch das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos aufladen – über Induktions-Pads und –Systemen basierend auf dem Qi-Standard. Es kann Zubehör beliebiger Hersteller verwendet werden, sofern dieses den Qi-Spezifikationen entspricht. Apple arbeitet indes an einem eigenen Ladesystem.

AirPower ist eine Ladeplatte, auf der bis zu drei Geräte Platz finden. Dies können neben iPhones auch Apple Watch und die ebenfalls angekündigte, für das drahtlose Laden konzipierte zweite Generation der AirPods-Ladeschale sein. AirPower wird derzeit noch nicht von den Qi-Spezifikationen abgedeckt. Apple arbeitet mit dem für den Qi-Standard zuständigen Wireless Power Consortium, dem das Unternehmen Anfang des Jahres beigetreten ist, an einer Erweiterung der Spezifikationen, die AirPower mit einschließt.

AirPower

AirPower bietet einen Induktions-Ladebereich für bis zu drei Geräte.
Bild: Apple.



AirPower und die drahtlose AirPods-Ladeschale kommen im Laufe des nächsten Jahres auf den Markt. Zu den Preisen und technischen Daten hat sich der kalifornische Computerpionier noch nicht geäußert. Qi-Ladepads sind im Handel bereits zu Preisen ab etwa zehn Euro erhältlich.

Bereits bei den ersten beiden Apple-Watch-Generationen setzt Apple auf ein Qi-basiertes Induktions-Ladeverfahren, allerdings ohne Kompatibilität mit Qi-Zubehör anderer Hersteller. Mit der "Apple Watch Series 3" ändert sich dies nun.