Quark veröffentlicht Updates für QuarkXPress 2016 und 2017

Der Softwarehersteller Quark hat heute Updates für die DTP-Programme QuarkXPress 2016 und QuarkXPress 2017 zum Download bereitgestellt. Das Unternehmen teilte mit, dass die Anwendungen einwandfrei unter macOS High Sierra laufen, gleiches gilt für die ältere Version QuarkXPress 2015.



Es bestehen demnach lediglich einige kosmetische Probleme unter macOS High Sierra, die mit den nun veröffentlichten Updates ausgeräumt werden. Darüber hinaus bieten die Version 12.2.3 von QuarkXPress 2016 und die Version 13.1 von QuarkXPress 2017 Verbesserungen für Stabilität und Qualität sowie zahlreiche Fehlerkorrekturen. Nutzer von QuarkXPress 2016/2017 können sich die Updates über die verlinkten Web-Seiten herunterladen.

Das ab OS X Yosemite lauffähige QuarkXPress 2017 ist seit Mai verfügbar und zu Preisen ab 79 Euro (Lizenz für Studenten; zuzüglich Umsatzsteuer) erhältlich. Zu den Neuerungen gehören Bildbearbeitungsfunktionen, Typografiewerkzeuge (wie zum Beispiel Textkonturen, Textschattierung/Textkasten und Spaltenspanner/Spaltentrenner), Erzeugung von responsiven HTML-5-Inhalten, geschützte Textattribute, neue Formen-Werkzeuge, verbesserte mehrfarbige Verläufe, Übertragung von Objekt-Attributen, optimierter Word-Import und unlimitierte Single-App-Erzeugung für iPhone und iPad.

Eine Demoversion ermöglicht den Test des kompletten Funktionsumfangs für einen Zeitraum von sieben Tagen.