Nach drei Jahren Entwicklungszeit: VLC media player 3.0 ist fertig (Update)

09. Feb 2018 12:00 Uhr - Redaktion

Das Open-Source-Projekt VLC media player hat den nächsten Meilenstein erreicht. Die Mediaplayer-Software ist ab sofort in der finalen Version 3.0 für den Mac verfügbar. Nach Angaben der Entwickler gibt es mehrere bedeutende Neuerungen, außerdem wurden über 1500 Fehlerkorrekturen vorgenommen.

Der VLC media player 3.0 bietet nun Hardwarebeschleunigung für die Wiedergabe von Videos in den Formaten H.264 und H.265, außerdem wurde Unterstützung für das Abspielen von Panorama-Videos (360 Grad) ergänzt. Ebenfalls neu sind Streaming an den Chromecast-Stick von Google, Unterstützung für HDR-Tone-Mapping und eine komplett überarbeitete Untertitel-Engine, die zuverlässiger arbeiten soll.

 

VLC media player
 
Screenshot des VLC media player.
Bild: VideoLAN.

 

Mit dem Programm kann jetzt direkt auf Netzwerkvolumes (SMB, NFS, FTP, SFTP....) zugegriffen werden, außerdem gab es viele Erweiterungen und Aktualisierungen für die Codec-Unterstützung. HD-Audio lässt sich nun an externe Decoder durchleiten, für bestmögliche Qualität. Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen und kleinere Verbesserungen an der Benutzeroberfläche (beispielsweise gibt es jetzt eine Menüleistensteuerung) runden das Release ab.

Die Unterstützung für OS X Snow Leopard wurde eingestellt, der VLC media player 3.0 setzt mindestens OS X Lion voraus. Der VLC media player 3.0 befand sich über drei Jahre in der Entwicklung. Für die Version 4.0 ist eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche geplant, außerdem wird dann die Unterstützung für OS X Lion und OS X Mountain Lion eingestellt.

Der VLC media player 3.0 wird derzeit ausgerollt und kann zum Beispiel vom Server der Technischen Hochschule Aachen heruntergeladen werden.

Das Programm kann Audio- und Videodateien in vielen Formaten abspielen. Zum Funktionsumfang zählen ein Vollbildmodus, ein Equalizer, Wiedergabe und Aufzeichnung von Streams, zahlreiche Audioeffekte und Videofilter sowie Unterstützung für Erweiterungen, Untertitel und verschiedene Seitenverhältnisse.

Nachtrag (15:45 Uhr): Die neue Version ist inzwischen auch über die Projekt-Webseite erhältlich.