iOS 11: Neues Kontrollzentrum deaktiviert WLAN und Bluetooth nicht

21. Sep 2017 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat für iOS 11 bekanntlich das Kontrollzentrum komplett renoviert. Der Anwender kann nun festlegen, welche Befehle eingeblendet werden sollen. Ein weiterer Vorteil: Alle Funktionen sind jetzt übersichtlich auf nur einer Seite untergebracht. Einen Nachteil gibt es indes dennoch.

Bis einschließlich iOS 10 war es so, dass über das Kontrollzentrum schnell die Funkschnittstellen WLAN und Bluetooth deaktiviert werden konnten. In iOS 11 hat Apple das Verhalten geändert. Im neuen Kontrollzentrum sorgt das Antippen der Icons für WLAN und Bluetooth nur noch für das Trennen der aktuellen Verbindung, nicht jedoch für die Abschaltung. Sollen WLAN und Bluetooth deaktiviert werden, muss dies über die Einstellungen erfolgen.

iOS 11 Kontrollzentrum

iOS 11: Das überarbeitete Kontrollzentrum.
Bild: Apple.



Eine Begründung für die Änderung nannte Apple nicht. Der Hersteller weist in einem Support-Dokument lediglich darauf hin, dass die Funkschnittstellen aktiv bleiben, um "wichtige Funktionen" wie AirDrop, AirPlay, Handoff und Ortungsdienste weiter nutzen zu können. Zwar lassen sich WLAN und Bluetooth im Kontrollzentrum per Flugmodus abschalten, doch dieser kappt zugleich die mobile Datenverbindung und kommt als Workaround eher nicht in Frage. Um Strom zu sparen, bleibt also nur der Weg über die Einstellungen, um WLAN und Bluetooth, sofern nicht benötigt, abzuschalten.

Das Kontrollzentrum lässt sich über die Einstellungen => Kontrollzentrum => "Steuerelemente anpassen" individuell konfigurieren. Über diesen Weg lassen sich beispielsweise eine Apple-TV-Fernsteuerung, eine Screen-Recording-Funktion, eine Lupe und der Stromsparmodus hinzufügen. Viele Steuerelemente bieten Zusatzfunktionen, die per 3D-Touch aufgerufen werden können (auf Geräten ohne 3D-Touch den Finger auf ein Steuerelement legen).

Kommentare

Ich schalte WLAN öfter und Bluetooth fast immer aus, um Strom zu sparen und sinnloses Herumgefunke zu vermeiden. Mit 2 Touchs AirDrop aktivieren und dann wieder deaktivieren fand ich bisher super. Bedienerfreundlich ist dieser neue Bug, äh dieses Feature nicht gerade >:-/

ich drücke länger auf den HomeButton und sage WLAN ausschalten und es passiert.

Geht natürlich auch für BluTooth oder beide ;)

sind zu finden:
z. B. legt man die Musik von iPhone auf ein WLAN-Audiogerät - kann es passieren, dass nicht dieses ausgewählte Audiogerät die Arbeit aufnimmt (obwohl als gesucht und aktiv angezeigt), sonder eine anderes vormals benutztes Audiogerät die Arbeit aufgenommen hat ;-) sehr tricky :))

Natürlich ist das neue Kontrollzentrum ein Fortschritt - vor allem die Auswahlfunktion (nach dem Rückschritt in 10.x) - allerdings ist es schon nachteilig, dass die AirPlay-Geräteauswahl nicht mit drauf gepackt wurde, sondern rechts oben im Audio-Feld angeklickt werden muss und dann öffnet sich wieder die ungeliebt 2. Seite - die Intelligenzbestien von Apple haben wieder mal zugeschlagen ;-)

-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

------------------- von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

Die automatische Ausrichtung der Displayanzeige beim iPad mini 4 ist mit iOS11 sehr störungsanfällig. Wieder ein typischer Fehler, für Steve Jobs den Verantworlichen mit flüssigem Stickstoff und zwei Backsteinen kastriert hätte. Seit er nicht mehr da ist, achtet niemand mehr auf die Qualität der Updates. Mal sehen, ob es wieder so eine Odysee wie mit iOS 8 wird.