Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Update für Fritz!Box 7360 und 7390; Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel; Chameleon Run gratis

Update für Fritz!Box 7360 und 7390 - für die beiden WLAN-Router ist das Fritz!OS 6.80 erschienen, das Neuerungen wie Band-Steering, höhere Sprachqualität und VDSL-Optimierungen bietet (mehr dazu hier). +++ Rabatt auf 3er-Pack Lightning-Kabel - bei Amazon sind drei Lightning-auf-USB-Kabel (Länge: je 1,5 Meter) des Herstellers Otisa derzeit für 11,95 statt 15,95 Euro erhältlich (Partnerlink). +++ Chameleon Run gratis - das mit einem Apple Design Award 2016 ausgezeichnete Spiel (Autorunner) wird kurzzeitig kostenlos im iOS-App-Store angeboten, normalerweise kostet es 1,99 Euro (Partnerlink).

Verbraucherschützer: Routerfreiheit gilt auch für Bestandskunden

Eigentlich sollte das Thema Routerzwang in Deutschland längst vom Tisch sein. Seit dem 01. August 2016 dürfen Internetprovider ihren Kunden nicht mehr die Nutzung von bestimmten (Modem-) Routern für den Internetzugang vorschreiben. Einige Anbieter meinten jedoch, die von Bundesrat und Bundestag beschlossene Regelung umgehen zu können und verweigerten Bestandskunden die Zugangsdaten. Ein Gericht machte nun eine klare Ansage.

Tim Cook: Apple hat 800 Zulieferer in Deutschland

Apple-Chef Tim Cook hat seine Europa-Tour fortgesetzt. Nachdem er zu Wochenbeginn in Frankreich war und Überlegungen für ein Ladengeschäft an der geschichtsträchtigen Prachtstraße Champs-Élysées in Paris bestätigte, stattete er nun Deutschland einen Besuch ab.

Apple wirbt Fire-TV-Chef von Amazon ab – Gerüchte über neues Apple-TV-Modell mit 4K-Unterstützung

Im Vergleich zu Computern, Smartphones und Tablets ist der Set-top-Box-Markt zwar weit weniger bedeutend, aber nicht minder umkämpft. Nun ist Apple ein Coup gelungen – der kalifornische Computerpionier hat den Chef von Amazons Fire-TV-Sparte, Timothy Twerdahl, abgeworben. Amazon gehört im Geschäft mit Streaming-Boxen und -Inhalten zu den ärgsten Rivalen von Apple.

Update für E-Mail-Client Thunderbird verbessert Stabilität

Der kostenfreie E-Mail- und Usenet-Client Thunderbird ist in der Version 45.7.1 (78 MB, Deutsch) erschienen. Das Update behebt einen schwerwiegenden Fehler, der bei der Darstellung bestimmter IMAP-Mails einen Programmabsturz verursachen konnte.

Fotosoftware ACDSee Pro für iPhone und iPad kurzzeitig gratis

Die Fotosoftware ACDSee Pro (iOS-App-Store-Partnerlink) wird vorübergehend kostenlos für iPhone, iPad und iPod touch angeboten. Normalerweise kostet die ab iOS 9.3 lauffähige App 6,99 Euro. Anlass der Aktion ist der Start des Betatests von ACDSee Photo Studio für den Mac. ACDSee Pro kombiniert Kamera mit Bearbeitungsfunktionen.

Web-Browser Vivaldi: Version 1.7 mit Screenshot-Werkzeug ist da, Synchronisationsfunktion folgt demnächst

Der Web-Browser Vivaldi steht seit heute in der Version 1.7 zum Download (62 MB, mehrsprachig) bereit. Die wichtigste Neuerung ist eine Screenshot-Funktion. Damit lassen sich Aufnahmen kompletter Web-Sites in den Formaten PNG oder JPEG anfertigen, die auch diejenigen Teile enthalten, die nicht sichtbar sind. Die Screenshots können alternativ an die Zwischenablage übergeben oder an Notizen angehängt werden.

iOS 10.3: Neue Vorabfassung jetzt für Betatester verfügbar

Am Montag verteilte Apple das Betriebssystemupdate iOS 10.3 in einer zweiten Vorabfassung an Entwickler, mittlerweile kann der neue Build auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Das iOS 10.3 wartet mit mehreren Verbesserungen für Apples aktuelles Mobilbetriebssystem auf und wird für März in der Finalversion erwartet. Bis dahin werden noch einige weitere Betaversionen erscheinen.

Office 2016: Touch-Bar-Unterstützung kommt mit Februar-Update

Bereits im Oktober – gleichzeitig mit der Ankündigung der aktuellen MacBook-Pro-Generation – hatte Microsoft die Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste in der Bürosoftware Office 2016 versprochen. Doch erst jetzt, fast ein halbes Jahr später, setzt der Softwareriese diese Ankündigung um.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007