Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Ticker: Updates für Transmit und coconutBattery; Rabatt auf iPhone-Powerbank

Update für FTP-Client Transmit - die Version 4.4.12 bietet einen Workaround für einen Fehler in macOS 10.12.4 sowie weitere Anpassungen an macOS Sierra und Bug-Fixes. +++ Rabatt auf iPhone-Powerbank - der externe Akku mit einer Kapazität von 12.000 mAh (kann ein aktuelles iPhone bis zu 4x komplett laden) ist bei Amazon derzeit für 16,99 statt 23,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Enthalten sind drei USB-A-Ladeports (bis zu 2,1A). +++ Update für coconutBattery - die Version 3.5.3 behebt einige Fehler, darunter ein Problem mit dem Menüleistentool. Das Gratis-Programm gibt Informationen zu Akkus (MacBooks, iOS) aus und bietet eine Restlaufzeitanzeige.

Thimbleweed Park: Neues Adventure vom Monkey-Island-Erfinder

Monkey-Island-Fans aufgepasst: Ron Gilbert, der Schöpfer des Adventure-Klassikers, hat mit Thimbleweed Park ein neues Abenteuerspiel veröffentlicht. Es handelt sich dabei um einen Neo-Noir-Krimi, der im Jahr 1987 angesiedelt ist und fünf spielbare Charaktere bietet. Die Beschreibung und die Video-Trailer lassen erahnen, dass das neue Spiel an die Monkey-Island-Traditionen anknüpft. Die bisherigen Nutzerbewertungen auf Steam sind im Durchschnitt sehr positiv ausgefallen.

iOS 10.3: Vereinheitlichte Apple-ID-Accountübersicht, Liste veralteter Apps (Update)

Das zu Wochenbeginn veröffentlichte Betriebssystemupdate iOS 10.3 wartet mit mehreren gewichtigen Neuerungen auf, darunter das moderne Dateisystem APFS und eine Funktion zum Aufspüren verlorener AirPods. Zwei eher weniger beachtete Änderungen betreffen die Einstellungen.

macOS 10.12.4: f.lux-Entwickler kritisieren Night-Shift-Modus

Mit macOS 10.12.4 hat Apple den vom iOS bekannten Night-Shift-Modus auch Mac-Usern zugänglich gemacht. Er soll eventuellen Einschlafproblemen bei der nächtlichen Mac-Nutzung vorbeugen – durch Verschiebung des Farbspektrums auf dem Monitor in den wärmeren Bereich via Reduzierung des Blaulichtanteils. Letzteres war auf dem Mac bereits zuvor möglich, mit dem kostenlosen Tool f.lux. Dessen Entwickler haben nun Kritik an Apples Mac-Implementierung von Night-Shift geäußert.

Kostenfreie Videobearbeitungssoftware OpenShot: Update mit mehreren Verbesserungen veröffentlicht

Das kostenlose Videobearbeitungsprogramm OpenShot steht seit heute in der Version 2.3 zum Download (160 MB, mehrsprachig) bereit. Das Update wartet mit umfangreichen Leistungsoptimierungen auf, die unter anderem die Echtzeitvorschau und das Auswahlwerkzeug betreffen.

Apple: Puzzler Blyss ist Gratis-App der Woche

Apple hat Blyss (iOS-App-Store-Partnerlink) zur Gratis-App der Woche erkoren. Es handelt sich dabei um ein Spiel, das zur Entspannung beitragen soll. Bei dem Puzzler müssen nebeneinanderliegende Spielsteine durch Antippen entfernt werden, wobei es gewisse Regeln zu beachten gibt.

Nvidia: Neue Grafikkartentreiber für OS X Yosemite und OS X El Capitan

Der Grafikprozessorhersteller Nvidia hat neue Treiber für den Mac veröffentlicht: für den aktuellen Build von OS X 10.10.5 (14F2315) und für den aktuellen Build von OS X 10.11.6 (15G1421). Die neuen Treiberversionen gewährleisten die Kompatibilität mit den zu Wochenbeginn erschienenen Apple-Sicherheitsupdates für beide Betriebssysteme und bieten Leistungsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen.

Update für Apple-TV-Remote-App erschienen

Die Apple-TV-Remote-App steht ab sofort in der Version 1.1.1 zum Download bereit (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update wartet nach Herstellerangaben mit Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen auf. Einzelheiten dazu nennt Apple allerdings nicht.

Apple: Öffentlicher Betatest von macOS 10.12.5 angelaufen

Zu Wochenbeginn hat Apple den Entwicklern eine erste Vorabfassung von macOS 10.12.5 zur Verfügung gestellt. Ab sofort können sich auch Mitglieder des Betatestprogramms den Build 16F43c des kommenden Betriebssystemupdates herunterladen. macOS 10.12.5 ist in puncto Umfang ein eher kleines Wartungsupdate – verglichen mit macOS 10.12.4, das mehrere Neuerungen bietet.

Ticker: Twitter lockert Zeichenbeschränkung erneut; Telegram unterstützt Audiogespräche; Rabatt auf Bluetooth-Kopfhörer

Twitter lockert Zeichenbeschränkung erneut - Nutzernamen werden ab sofort nicht mehr gegen das 140-Zeichen-Limit gerechnet. Im letzten Jahr hatte der Mikro-Blogging-Dienst bereits Bilder, Videos, GIFs und zitierte Tweet von der Beschränkung ausgenommen. +++ Telegram unterstützt Audiogespräche - der Kommunikationsdienst unterstützt neben Text- nun auch Sprachchats. Die Funktion ist optional, lässt sich individuell konfigurieren, wird derzeit aber nur unter iOS und Android unterstützt. +++ Rabatt auf Bluetooth-Kopfhörer - das Produkt von Anker bietet eine Akkulaufzeit von bis zu acht Stunden, Mikrofon und Spritzwasserschutz und ist bei Amazon kurzzeitig für 15,99 statt 19,99 Euro erhältlich (Partnerlink). Die In-Ear-Hörer sind Mac- und iOS-kompatibel, werden mit unterschiedlich großen Ohrstücken geliefert und via USB geladen.

Bericht: Amazon soll Mobilfunkangebot planen

Amazon startete einst als Online-Buchhändler, heute vertreibt das Unternehmen ein breitgefächertes Produktangebot, ist im Bereich des Musik- und Videostreamings aktiv und mischt im E-Book-, Tablet- sowie Set-top-Box-Markt mit. Mittelfristig könnte ein weiterer Geschäftszweig hinzukommen: als Mobilfunkdienstleister.

Web-Entwicklungsumgebung Espresso: Version 3.0 ist fertig

Mehrere Monate befand sich Espresso 3.0 im Betatest, nun hat der belgische Hersteller MacRabbit die neue Version der Web-Entwicklungsumgebung fertiggestellt. Espresso 3.0 setzt macOS Sierra voraus und ist bis zum 06. April zum Einführungspreis von 59 statt 79 Euro erhältlich. Wer Espresso 2.x nach dem 01. April 2016 erworben hat, erhält ein kostenfreies Upgrade auf Espresso 3.0.

Ehemaliger Apple-Mail-Entwicklungschef wechselt zu Readdle und arbeitet künftig an Spark

Der Softwarehersteller Readdle hat prominente Verstärkung erhalten: der frühere Apple-Mitarbeiter Terry Blanchard ist ab sofort für das in der Ukraine ansässigen Unternehmen tätig. Blanchard leitete in den letzten sechs Jahren das Entwicklungs- und Qualitätssicherungsteam von Apple Mail.

macOS 10.12.4: Probleme mit USB-Headsets sowie FTP-Verbindungen, Verbesserungen für die System-Wiederherstellung (Update)

Mit macOS 10.12.4 ist am Montag ein umfangreiches Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem erschienen. Es bietet Neuerungen wie den Night-Shift-Modus, erweiterte Unterstützung für Kamera-Rohdaten, Optimierungen für die Grafikengine Metal, Fehlerkorrekturen für die PDF-Engine PDFKit und Behebung vieler Sicherheitslücken. Allerdings haben sich auch einige neue Bugs eingeschlichen.

Web-Browser Vivaldi in Version 1.8 erschienen: Kalenderansicht für die Historie

Der Web-Browser Vivaldi hat mit der zur Wochenmitte veröffentlichten Version 1.8 (64 MB, mehrsprachig) eine stark verbesserte Historie erhalten. Zusätzlich zur Listendarstellung mit chronologischem Verlauf gibt es jetzt einen Kalender mit Tages-, Wochen- und Monatsdarstellung. Beispielsweise werden in der Monatsübersicht die täglich am häufigsten besuchten Domains mit der Anzahl der Aufrufe angezeigt.

Schlanke PDF-Software Skim: Update mit Optimierungen und Bug-Fixes erschienen

Die kostenlose PDF-Software Skim steht ab sofort in der Version 1.4.28 zum Download (fünf MB, mehrsprachig) bereit. Das Update bietet Anpassungen an das Betriebssystem macOS Sierra, verringert die Arbeitsspeicherauslastung und beschleunigt die Bearbeitung von Notizen. Darüber hinaus haben die Entwickler des Open-Source-Projekts verschiedene Fehlerkorrekturen und kleinere Verbesserungen implementiert.

Apple: iOS 10.3.2 jetzt im öffentlichen Betatest – Probleme mit VPN-Verbindungen

Am Dienstag hat Apple das kommende Betriebssystemupdate iOS 10.3.2 in einer ersten Vorabversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können sich auch Mitglieder des Betatestprogramms den Build 14F5065b von iOS 10.3.2 herunterladen. Wer VPN nutzt, sollte nicht am Betatest teilnehmen, denn iOS 10.3.2 enthält derzeit einen gravierenden Fehler, der den Aufbau von VPN-Verbindungen in vielen Fällen unmöglich macht.

Google: Update für Chrome schließt gefährliche Schwachstellen - Touch-Bar-Unterstützung kommt

Der Internetgigant Google hat seinem Web-Browser Chrome ein Update (63 MB, mehrsprachig) spendiert. Es behebt fünf Sicherheitslücken, die mit den Schweregraden "Kritisch" und "Hoch" eingestuft werden, da sie Angreifern unter bestimmten Voraussetzungen die Schadcode-Einschleusung ermöglichen.

DVB-T2 HD: Mac-kompatible Receiver von DVBLogic, Freenet und Geniatech

Am heutigen Tag hat in vielen Regionen Deutschlands der Regelbetrieb des hochauflösenden terrestrischen Fernsehens, kurz DVB-T2 HD, begonnen. Gleichzeitig wurde der Vorgänger DVB-T abgeschaltet. Wer DVB-T2 HD empfangen will, benötigt einen damit kompatiblen Receiver.

Ticker: Updates für Firefox, Fusion und Fritz!Box; Rabatt auf Pages-Vorlagen

Update für Firefox - die Version 52.0.2 des Web-Browsers bietet Bug-Fixes, u. a. im Zusammenhang mit der Sitzungs-Wiederherstellung, Schriften und Einstellungen. +++ VMware Fusion 8.5.6 erschienen - die neue Version der Virtualisierungssoftware schließt mehrere, zum Teil als kritisch eingestufte Sicherheitslücken. +++ Fritz!Box-Updates - für den WLAN-Router Fritz!Box 5490 ist nun die Versionsreihe Fritz!OS 6.8x verfügbar, die viele Neuerungen (Band-Steering, höhere Sprachqualität und VDSL-Optimierungen...) bietet. Für die Fritz!Box 7560 gibt es das Fritz!OS 6.83 mit Bug-Fixes und Anpassung an Veränderungen im Telefonnetz. +++ Rabatt auf Pages-Vorlagen - ein Paket mit hunderten Vorlagen (DIN A4 und US) für die Textverarbeitung Pages wird im Mac-App-Store kurzzeitig für 1,99 statt 19,99 Euro angeboten (Partnerlink).

Open-Source-Mediaplayer IINA: Update ergänzt Unterstützung für Apple Remote

Das vor einigen Monaten gestartete Open-Source-Projekt IINA macht Fortschritte: die Mediaplayer-Software steht ab sofort in einer neuen Vorabfassung (0.0.7) zum Download (30 MB, mehrsprachig) bereit. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören Unterstützung für die Fernbedienung Apple Remote und den Untertitel-Dienst OpenSubtitles.

iOS 10.3.2: Erste Betaversion unterstützt keine 32-Bit-Hardware

Stellt Apple mit dem in der Entwicklung befindlichen iOS 10.3.2 die Unterstützung für 32-Bit-Geräte ein? Diese Spekulationen machen seit letzter Nacht die Runde. Grund: die am Dienstag veröffentlichte Betaversion des Betriebssystemupdates läuft ausschließlich auf 64-Bit-Geräten.

Apple: Verbesserungen für Entwickler und Nutzer in den App-Stores für macOS und iOS

Zu Jahresbeginn kündigte Apple mehrere Verbesserungen für den Mac-App-Store und den iOS-App-Store an. Mit der Veröffentlichung der Betriebssystemupdates macOS 10.12.4 und iOS 10.3 hat das Unternehmen diese Änderungen nun umgesetzt. Davon profitieren Entwickler wie Anwender. Wichtigste Neuerung: Entwickler haben nun die Möglichkeit, auf Bewertungen von Anwendern zu reagieren. Damit setzt Apple einen vielfach geäußerten Wunsch der Softwarehersteller um.

Bezahldienst Apple Pay startet in Taiwan – weiter kein Termin für Deutschland

Apple treibt die Internationalisierung seines Bezahldienstes mit Hochdruck voran. Nachdem Apple Pay in den letzten Monaten in Irland, Neuseeland, Japan und Spanien gestartet ist, erfolgte in dieser Woche die Einführung des Angebots in Taiwan. Damit wächst die Zahl derjenigen Länder, in denen Apple Pay verfügbar ist, auf 15.

Apple: Update für iTunes-U-App erschienen

Apple hat die für den Bildungsbereich konzipierte iTunes-U-App in der Version 3.5 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Diese führt verschiedene Auszeichnungswerkzeuge ein, um Bilder mit Anleitungen oder Kommentaren zu versehen. In Chats zwischen Dozenten und Kursteilnehmern können nun auch Videos veröffentlicht werden.

Apple: iCloud-Software für Windows steht in neuer Version zum Download bereit

Nicht nur Mac- und iOS-Anwender können Apples Online-Dienst iCloud nutzen, sondern auch Windows-User. Die dazu notwendige Software hat das kalifornische Unternehmen jetzt in der Version 6.2 veröffentlicht. Sie steht kostenlos zum Download bereit und setzt mindestens Windows 7 voraus.

Von Windows auf den Mac: Apple veröffentlicht Update für Migrationsassistenten

Seit vielen Jahren bietet Apple einen Migrationsassistenten an, der beim Umstieg von Windows auf den Mac hilft. Das kostenlose Tool überträgt Dokumente, Bilder, Musik, Kontakte, Kalender, E-Mail-Accounts und andere Daten auf den Mac. Nun hat Apple dem Migrationsassistenten ein Update spendiert.

Nvidia: CUDA-Software an macOS 10.12.4 angepasst

Gestern hat Nvidia einen mit macOS 10.12.4 kompatiblen Grafikkartentreiber veröffentlicht. Nun reichte das Unternehmen ein Update für die CUDA-Software nach, das Unterstützung für das neue Betriebssystemupdate und den aktualisierten Grafikkartentreiber einführt.

Apple startet Betatest von macOS 10.12.5 und iOS 10.3.2

Nur einen Tag nach der Veröffentlichung von macOS 10.12.4 und iOS 10.3 ist der Betatest der nächsten Apple-Betriebssystemupdates angelaufen. Mitglieder des Entwicklerprogramms können sich ab sofort erste Vorabfassungen von macOS 10.12.5 (Build 16F43c), iOS 10.3.2 (Build 14F5065b), tvOS 10.2.1 (Build 14W5563b) und watchOS 3.2.2 (Build 14V5465b) herunterladen.

Logic Remote: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

Apple hat die App Logic Remote in der Version 1.3.2 veröffentlicht (iOS-App-Store-Partnerlink). Das Update verbessert die Stabilität und bietet mehrere, nicht näher beschriebene Fehlerkorrekturen.



Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007