Apple gibt Mac OS X 10.5.7 zum Download frei

13. Mai 2009 00:01 Uhr - sw

Mehr als drei Monate hat Apple am nächsten großen Update für das Betriebssystem Mac OS X 10.5 "Leopard" gearbeitet, nun ist es fertig: Mac OS X (Server) 10.5.7 steht ab sofort per Software-Aktualisierung zum Download bereit. Das kostenfreie Betriebssystemupdate enthält weit über 100 Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Darunter sind etliche bedeutende Änderungen, wie beispielsweise

• Performance-Optimierungen für die Videowiedergabe auf neuen Macs mit Nvidia-Grafikprozessor,
• verbesserte Stabilität und Genauigkeit der Dashboard-Widgets "Umrechnen", "Aktien", "Wetter" und "Filme",
Mac OS X 10.5• eine höhere Netzwerkleistung in Konfigurationen mit bestimmten Ethernet-Switches, bei denen die Fluss-Steuerung aktiviert ist,
• verbesserte Zuverlässigkeit bei der Synchronisierung von Kontakten mit Yahoo,
• verbesserte Zuverlässigkeit bei der automatischen Synchronisierung mit MobileMe,
• Stabilitätsoptimierungen für CalDAV,
• verbessert die Konsistenz zwischen der Kindersicherung und Programmbeschränkungen,
• Behebung von Stabilitäts- und Synchronisierungsproblemen mit Notizen in Apple Mail und
• verbesserte Zuverlässigkeit und Stabilität der Druckausgabe.

Mac OS X 10.5.7 verbessert darüber hinaus "Finder-Suchergebnisse für Netzwerk-Volumes, die die Spotlight-Suche evtl. nicht unterstützen, wie z. B. Mac OS X Server 10.4, Time Capsule und AFP-Server anderer Hersteller" und "die Stabilität von privaten Netzwerkverzeichnissen, die von Mac OS X Server 10.4 gehostet werden", erläutert Apple.

Benutzer-Accounts ohne Admin-Rechte kann nun die Möglichkeit eingeräumt werden, Drucker hinzuzufügen und zu entfernen, indem die Kindersicherung aktiviert und die Option "Darf Drucker verwalten" ausgewählt wird.

Bug-Fixes wurden in Mac OS X 10.5.7 u. a. im Zusammenhang mit Bluetooth, Apple Mail, Screen-Sharing, Google Mail, HFS+, iChat, Ruhezustand, virtueller Speicher und Kindersicherung vorgenommen.

Mac OS X 10.5.7 behebt über 40 Sicherheitslücken

Wie Apple in einem Support-Dokument beschreibt, sind in Mac OS X (Server) 10.5.7 mehr als 40 Sicherheitslücken geschlossen worden, u. a. in Komponenten wie Apache, Bind, CFNetwork, Core Graphics, Disk Images, Help Viewer, iChat, Kerberos, Kernel, Netzwerk, QuickDraw Manager, Spotlight und X11. Viele der Schwachstellen werden als kritisch eingestuft, da Angreifer sie ausnutzen können, um Schadcode auf einem Mac einzuschleusen und auszuführen.

Änderungen in Mac OS X Server 10.5.7

Mac OS X Server 10.5.7 enthält nicht nur alle Änderungen von Mac OS X 10.5.7, sondern darüber hinaus Verbesserungen und Bug-Fixes in Bereichen wie Kernel, Client-Management, Directory Services, AFP Client, AFP Server, Workgroup Server und Mail. Details sind auf dieser Web-Seite aufgeführt.

Download-Links

Mac OS X 10.5.7
Mac OS X 10.5.7 Combo
Mac OS X Server 10.5.7
Mac OS X Server 10.5.7 Combo

Mit den Combo-Updates lassen sich auch Installationen, die auf Mac OS X (Server) 10.5.5 oder einer älteren "Leopard"-Version basieren, auf den neuesten Stand bringen.

Kommentare

Allerdings muss dazu erst 10.5.7 geladen werden.

Kann jemand über verbesserte Video-Performance auf Nvidia-Chipset-Macs berichten, nachdem das 10.5.7 Update aufgespielt wurde?