Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Quadro FX 4800 im Test; Cover mit iPhone erstellt

26. Mai 2009 20:00 Uhr - sw

Barefeats hat die Grafikkarte Nvidia Quadro FX 4800 im Mac Pro getestet - sie kommt in Kürze zum Preis von 1799 Dollar auf den Markt (mehr dazu hier hier). Testresultat: Die Quadro FX 4800 erzielte zwar Bestwerte in Aperture, iMaginator, World of Warcraft und Halo, die deutlich günstigere HD Radeon 4870 ist aber in Schlagdistanz und war in etlichen Tests der Nvidia-Karte überlegen. +++ Magazin-Cover mit iPhone gezeichnet - das Cover der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "The New Yorker" hat der Grafiker Jorge Colombo mit seinen Fingern auf einem iPhone gezeichnet. Zum Einsatz kam das Programm Brushes (Preis: 3,99 Euro). +++ Service Pack 2 für Windows Vista erschienen - es behebt viele Fehler und bietet Performance-Optimierungen und Detailverbesserungen.

iPhone: SMS bei Datenflat-Drosselung

26. Mai 2009 17:30 Uhr - sw

T-Mobile informiert iPhone-Besitzer seit kurzem per SMS oder E-Mail, wenn die im Tarif enthaltene Datenflatrate gedrosselt wird. Diese Bandbreitenbeschränkung ist Teil der Vertragsbestimmungen. Sie wird automatisch aktiviert, sobald ein gewisses Datentransfervolumen erreicht wurde. "Die Bandbreite wird bei den Datenflatrates von T-Mobile gedrosselt, wenn mehr als 5 GByte an Daten geladen werden", berichtet golem.de. Mit der SMS-/Mail-Benachrichtigung will T-Mobile Verunsicherungen bei den Kunden verhindern, die von Problemen bei der Netzabdeckung ausgingen, wenn die Bandbreite verringert wurde. Im Rahmen der Drosselung wird die Bandbreite auf 64 Kbit/Sekunde beim Download und 16 Kbit/Sekunde beim Upload begrenzt. Im folgenden Monat steht dann wieder die maximal mögliche Bandbreite (UMTS/HSDPA, UMTS, EDGE oder GPRS) zur Verfügung.

Apple-Aktie heraufgestuft

26. Mai 2009 17:00 Uhr - sw

Die Analystin Katy Huberty vom Finanzdienstleister Morgan Stanley hat die Apple-Aktie von "equal weight" auf "overweight" aufgestuft und gleichzeitig das Kursziel von 105 auf 180 Dollar angehoben. Huberty rechnet für die kommenden Jahre mit einer stark steigenden iPhone-Nachfrage. Dies werde Apple zu einem deutlichen Umsatz- und Gewinnwachstum verhelfen, begründet die Analystin ihre neue Einschätzung der Apple-Aktie. Die Börse reagierte prompt: AAPL stieg im frühen Handel am Nasdaq Composite um mehr als fünf Prozent auf über 129 Dollar.

AMD schießt gegen Apple und Intel

26. Mai 2009 15:00 Uhr - sw

Mit pikanten Aussagen zur Geschäftsbeziehung zwischen Apple und Intel hat der Prozessorhersteller AMD für Wirbel gesorgt. Apple habe sich den Umstieg auf x86-Prozessoren von Intel bezahlen lassen, behauptet Tom McCoy, Senior Vice President von AMDs Rechtsabteilung, in einem Interview mit Cnet News. Im Gegenzug habe Apple einen Exklusivvertrag mit Intel über die Belieferung mit Prozessoren geschlossen.

"Easy VHS to DVD": VHS-Kassetten digitalisieren

26. Mai 2009 14:00 Uhr - sw

Roxio hat mit "Easy VHS to DVD" eine Hard- und Softwarekombination vorgestellt, um analoges Filmmaterial mit dem Mac zu digitalisieren. "Easy VHS to DVD" besteht aus einem Adapter, der das analoge Endgerät (VHS-Recorder, Camcorder...) mit der USB-Schnittstelle des Macs verbindet. Die analoge Quelle wird mit Cinch- bzw. S-Video-Kabeln an den Adapter angeschlossen. Anschließend erfolgt die Digitalisierung mit der beigefügten Software.

Neues Tool für Time Machine

26. Mai 2009 13:00 Uhr - sw

Stündlich sichert Time Machine alle geänderten oder neu hinzugekommenen Dateien auf dem Backuplaufwerk. Doch nicht alle diese Dateien werden für ein Backup eigentlich benötigt, allen voran Caches und temporäre Dateien. Das neue Tool BackupLoupe hilft, den Backupvorgang von Time Machine zu optimieren, indem die Inhalte der stündlichen Backups angezeigt werden. Caches und temporäre Dateien, die häufig viel Speicherplatz benötigen und den Backupprozess in die Länge ziehen, lassen sich so schnell identifizieren und auf Wunsch von der Datensicherung ausschließen.

Adium 1.4 macht Fortschritte

26. Mai 2009 12:30 Uhr - sw

Die Entwicklung von Adium 1.4 schreitet zügig voran. Inzwischen liegt der neue Instant-Messenger in einer vierten Betaversion (23,3 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Gegenüber Adium 1.4b1, das vor zehn Tagen erschienen ist, wurden viele Fehler sowie Absturzursachen beseitigt und diverse Detailverbesserungen vorgenommen. Das finale Adium 1.4 wird für Juli erwartet. Adium 1.4 wartet mit umfangreichen Neuerungen auf.

Umfrage: Welchen E-Mail-Client setzen Sie ein?

26. Mai 2009 12:30 Uhr - sw

E-Mail-Clients gehören wie Browser, Musikprogramme oder Textverarbeitungen zu den "Brot-und-Butter"-Anwendungen. Fast jeder Anwender ist auf sie angewiesen, dementsprechend groß ist die Auswahl. Im Mac-Markt tummeln sich neben bekannten Namen wie Apple Mail, Entourage oder Thunderbird auch einige eher weniger bekannte Mailer wie etwa PowerMail, Postbox oder Outspring Mail. Zum Thema unsere Umfrage: Welchen E-Mail-Client setzen Sie ein? Stimmen Sie ab...

Akkus mit zehnfacher Speicherkapazität geplant

26. Mai 2009 12:00 Uhr - Redaktion-pte

Ein von der Universität St. Andrews entwickelter Ansatz verspricht im Falle von Marktreife eine Verzehnfachung der Speicherkapazität von Lithium-Ionen-Akkus. Das vom UK Engineering and Physical Science Council mit 2,4 Millionen Dollar finanzierte Forschungsprogramm ist bereits 2007 gestartet worden. "Unsere Forschungsergebnisse übertreffen bislang alle Erwartungen," sagt Peter Bruce, wissenschaftlicher Projektleiter an der Universität St. Andrews.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007