Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Strata Design 3D SE 7 jetzt kostenlos; Updates für Shockwave Player und Chrome

14. Juli 2015 20:00 Uhr - sw

Update für Shockwave Player - die 12.1.9.159 des Browser-Plugins behebt zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken, die Angreifern unter Umständen das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen könnten. +++ Strata Design 3D SE 7 jetzt kostenlos - das ab OS X 10.6.8 lauffähige Modelling- und Renderprogramm wird vom Hersteller jetzt gratis im Mac-App-Store angeboten (Partnerlink). Zuvor kostete die Software 59,99 Euro. +++ Update für Chrome - die neue Version des Web-Browsers behebt Fehler und integriert den aktuellen Flash Player.

Apple: OS X 10.10.5 und iOS 8.4.1 im Betatest

14. Juli 2015 19:30 Uhr - sw

Das nächste große Update für das aktuelle Mac-Betriebssystem OS X Yosemite wirft seinen Schatten voraus: Apple hat heute eine erste Betaversion von OS X 10.10.5 (Build 14F6a) veröffentlicht. Das Betriebssystemupdate soll die Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit des Macs verbessern. Weitere Informationen zu OS X 10.10.5 liegen noch nicht vor.

Flecken auf MacBook-Pro-Displays: Betroffene User schließen sich zusammen

14. Juli 2015 15:00 Uhr - sw

Im Internet häufen sich Berichte von Anwendern über die Bildung von Flecken auf Retina-Displays bestimmter MacBook-Pro-Modelle. Unter dem Stichwort Staingate haben sich betroffene MacBook-Pro-Besitzer zusammengeschlossen und informieren über die Problematik. Demnach sollen hauptsächlich MacBook-Pro-Geräte der Baureihe 2013 betroffen sein. In einigen Fällen sei die Fleckenbildung bereits nach nur sieben Monaten nach dem Kauf eingetreten.

Bezahldienst Apple Pay startet in Großbritannien

14. Juli 2015 11:30 Uhr - sw

Im Herbst 2014 wurde Apple Pay in den USA eingeführt, seit heute ist der Bezahldienst auch in Großbritannien verfügbar. Mehr als 250.000 Bezahlstellen in dem Land unterstützen nach Angaben von Apple bereits die Zahlung von Beträgen mit iOS-Geräten. Derzeit ist dies jedoch auf maximal 20 Pfund beschränkt. Im September soll die Obergrenze auf 30 Pfund steigen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007