Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Rabatt auf Photoshop Elements und Premiere Elements; Updates für DM1 und Yummy FTP

30. Nov. 2015 19:30 Uhr - sw

Rabatt auf Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 - das Bundle mit beiden Programmen ist bei Amazon kurzzeitig für 55 statt 148,75 Euro zu haben (DVD oder Download; Partnerlink). Photoshop Elements 14 und Premiere Elements 14 laufen ab OS X 10.9. +++ Update für DM1 - die Version 2.1 des Drumcomputers zur Klangerzeugung bietet Anpassungen an OS X El Capitan, Stabilitätsverbesserungen sowie Bug-Fixes. (Mac-App-Store-Partnerlink). +++ Yummy FTP 1.11.1 erschienen - die neue Version des (S)FTP-Clients bietet Fehlerkorrekturen und verbesserte Kompatibilität mit Servern.

Apple-TV-App für Amazon Video kommt

30. Nov. 2015 12:30 Uhr - sw

Amazon will seinen Videodienst für die vierte Apple-TV-Generation anbieten. Das geht aus einer Antwort von Amazon an den Entwickler Dan Bostonweeks hervor. Demnach arbeitet das Unternehmen derzeit an der Entwicklung einer Amazon-Video-App für das neue Modell von Apples Set-top-Box.

Mächtige Allianz will lizenzfreien Video-Codec

27. Nov. 2015 13:30 Uhr - Redaktion-pte

In den USA hat sich eine Allianz formiert, um einen neuen Standard für die lizenzfreie Wiedergabe von hochauflösenden Videoinhalten zu entwickeln - als Konkurrenz zum Codec H.265, für dessen Nutzung Lizenzgebühren entrichtet werden müssen. Mitglieder der sogenannten "Alliance for Open Media" sind sieben namhafte Internet- und Technologiekonzerne: Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix.

Gerücht: iPhones mittelfristig mit OLED-Displays?

26. Nov. 2015 19:00 Uhr - sw

Während Apple bei seiner Smartwatch auf die OLED-Technologie für das Display setzt, kommen in den iPhones nach wie vor herkömmliche LC-Bildschirme zum Einsatz. Dies soll sich neuesten Gerüchten zufolge mittelfristig ändern. Wie "Nikkei Asian Review" unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, plant Apple angeblich die Umstellung der iPhone-Displays auf die OLED-Technik bis zum Jahr 2018.

Apple kauft Schweizer Startup-Unternehmen Faceshift

25. Nov. 2015 12:00 Uhr - sw

Apple hat die in Zürich ansässige Firma Faceshift übernommen. Faceshift hat eine Technologie entwickelt, die die Gesichtsausdrücke des Anwenders via Kamera in Echtzeit auf 3D-Modelle, wie beispielsweise Avatare in Computerspielen, übertragen kann. Die Faceshift-Technik ist aber auch für die Filmindustrie relevant, beispielsweise wurde sie für den neuen Star-Wars-Film verwendet.

Bericht: Apple Pay soll im Februar in China starten

24. Nov. 2015 11:45 Uhr - sw

Apple treibt die Internationalisierung seines Bezahldienstes voran. Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge soll Apple Pay im Februar in China eingeführt werden. Apple habe zuletzt mit vier staatlichen Banken in dem bevölkerungsreichsten Land der Erde entsprechende Verträge abgeschlossen, schreibt die Zeitung unter Berufung auf informierte Kreise. China ist für den Mac- und iPhone-Hersteller von großer Bedeutung – das Land ist nach den USA mittlerweile der zweitwichtigste Markt für das kalifornische Unternehmen.

Bericht: Apple arbeitet an Troubleshooting-App für iOS

23. Nov. 2015 17:00 Uhr - sw

Apple entwickelt offenbar eine neue iOS-App, die Anwendern bei der Behebung von Problemen mit Hardware wie iPhone oder iPad behilflich sein soll. Einem Bericht von uSwitch zufolge liefert die App Troubleshooting-Tipps für mehrere Bereiche, wie zum Beispiel Akku, Einrichtung oder Konnektivität. Außerdem soll es möglich sein, mit Apples Support-Abteilung per Chat in Verbindung zu treten, falls ein Problem nicht über die vorgegebenen Antworten bzw. Tipps gelöst werden kann.

Action-Rollenspiel Trine 3: Mac-Version ist da

23. Nov. 2015 16:00 Uhr - sw

Frozenbyte hat den dritten Teil der beliebten Spielereihe Trine in einer Mac-Version veröffentlicht. Sie ist zum Preis von 21,99 auf Steam und im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. "Trine 3: The Artifacts of Power" setzt mindestens einen Core-2-Duo-Prozessor, vier GB Arbeitsspeicher, einen Grafikchip mit 1024 MB VRAM und OS X 10.9 voraus.

App-Stores: Keine Updates über Weihnachten

23. Nov. 2015 11:45 Uhr - sw

Apple wird auch in diesem Jahr den Dienst iTunes-Connect über Weihnachten einschränken. Wie das Unternehmen gegenüber Entwicklern mitteilte, werden bestimmten iTunes-Connect-Funktionen vom 22. bis zum 29. Dezember nicht verfügbar sein. Entwickler können in dieser Zeit keine Updates oder neuen Apps einreichen und keine Preisänderungen vornehmen.

Apple-Aktie: Goldman Sachs sieht großes Potenzial

19. Nov. 2015 18:00 Uhr - sw

Die Investmentbank Goldman Sachs hat sich zuversichtlich zu den Zukunftsaussichten der Apple-Aktie geäußert. Der Kurs von AAPL könnte innerhalb der nächsten zwölf Monate um 40 Prozent steigen, da Apple zunehmend Umsätze und Gewinne durch Dienste generiere. Als Beispiele führten die Banker den Musikstreaming-Service Apple Music und das für das nächste Jahr erwartete Streaming-TV-Angebot an.

Apple Pay jetzt auch in Australien verfügbar

19. Nov. 2015 12:00 Uhr - sw

Nach Kanada ist Apple Pay nun in Australien gestartet. Auch in "Down Under" arbeitet Apple für seinen Bezahldienst mit dem Kreditkartenanbieter American Express zusammen. Andere Kredit- oder Bankkarten werden in den beiden Ländern noch nicht unterstützt. Apple Pay steht jetzt in vier Ländern zur Verfügung. Im nächsten Jahr kommen Hongkong, Singapur, Spanien und vermutlich weitere Staaten hinzu.

Apple Maps jetzt mit Datenmaterial von Foursquare

17. Nov. 2015 19:00 Uhr - sw

Apple treibt die Verbesserung seines Kartendienstes weiter mit Hochdruck voran. Seit mehreren Monaten schickt das Unternehmen eine Fahrzeugflotte um die Welt, um das Kartenmaterial zu optimieren, zudem wird die 3D-Flyover-Funktion schrittweise ausgebaut. Auch Firmenübernahmen werden immer wieder in Zusammenhang mit der Erweiterung von Apple Maps gebracht. Nun hat Apple eine weitere Partnerfirma an Bord geholt.

Photoshop Lightroom wieder mit bewährtem Import-Dialog

17. Nov. 2015 18:15 Uhr - sw

Mit der Version 6.2 hat Adobe den Import-Dialog der Fotosoftware Photoshop Lightroom überarbeitet und vereinfacht und sich damit den Unmut viele User zugezogen, da Funktionen entfernt wurden und der neue Dialog nicht zu bestehenden Workflows passte. Nun ist der Hersteller zurückgerudert. Mit den heute veröffentlichten Updates auf Photoshop Lightroom 6.3 bzw. CC 2015.3 ist der altbewährte Import-Dialog wieder standardmäßig aktiviert.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007