Beim Überprüfen des Volumes: "Das Medium konnte nicht deaktiviert werden."

Hallo!

Ich habe das Problem, dass ein iMac PPC G5 (1.9 GHz 1GB RAM, OSX 10.4.11) massive Probleme bereitet.
Seit zwei drei Wochen hat er regelmässig beim Start bloss ein Aufheulen des Lüfters erreicht bei dunklem Bildschirm. Mit verschiedenen Start-Klammergriffen kam er dann doch immer wieder.
Zugriffsrechte repariert - auch zwischendurch mit "Sicherem Systemstart" aufgestartet .... er lief eigentlich immer wieder.

Heute hatten wir wegen eines Gewitters einen Stromausfall und nichts mehr funktionierte. Zuerst Startgong, dann dunkel, nach zwei-drei Minuten Lüfterheulen.

Habe vorhin mit einem älteren Clon auf externer Fstplatte aufgestartet: Klappt! Die interne HD wird angezeigt.
Beim "Volume überprüfen" mit "Festplatten Dienstprogramm" kommt die ROTE Fehlermeldung: "Beim Überprüfen des Volumes ist der Fehler "Das Medium konnte nicht deaktiviert werden" aufgetreten."

Ich kann nichts damit anfangen. Ist vielleicht die interne HD hinüber oder kann ich dies mit Systemreparatur hinbiegen?

Danke für jeden Tipp!
Tinu

Hi, Ich nehme an, dass du

Hi,

Ich nehme an, dass du die Festplatte reparieren willst, mit der du gebootet hast. Das geht nicht, da diese dafür aus dem System ge-un-mountet werden muss, während das System läuft und darauf zugreifen muss, geht das aber nicht.
Einfach mit der Installations DVD starten, Festplattendienstprogramm ausführen, dann sollte es klappen.

Grüße,
Felix

Richtig gebootet

Danke für die Antwort, doch habe ich via externer HD gebootet, die zu überprüfende interne HD war also nicht als System aktiv.

Tinu

benutze techtool oder diskwarrior

evtl. hast du damit mehr erfolg.
sonst hilft wohl nur ein backup der noch zu rettenden daten und versuchen, die festplatte zu formatieren.
deiner fehlerbeschreibung nach hört sich das allerdings nicht gut an.

trotzdem, so schnell nicht aufgeben ;-)

Welches ist das Bessere?

Vielen Dank Douglaz!
Welches ist das bessere und einfach zu handhabende: DiskWarrior oder Techtool? Da ich beide erst kaufen müsste, interessieren mich die Unterschiede.
Können diese viel mehr als das Festplatten-Dienstprogramm?

Tinu

diskwarrior ist wohl umfangreicher

gibt's von techtool keine test-version mehr, mit der man die platte mal eben checken und reparieren kann?

du kannst auch vorher mal folgendes tun:

den rechner mit gedrückter shift-taste von externem medium hochfahren, sodaß nur das nötigste geladen wird. evtl. läßt sich dann die interne platte vom systemeigenen programm überprüfen und reparieren.

hilft das evtl. schon weiter?

denk an das backup !!!