Umstieg auf Fritz!Box: Empfehlungen für DECT-Telefone, Mac-Anbindung?

15. Jun 2017 17:36 Uhr - Pete

Hallo!

Im Zuge der Umstellung auf All-IP werde ich meinen Uralt-Router (bestimmt schon von nem Bot-Netz assimiliert oder so...) in Rente schicken und auf AVM umsteigen. Die Fritz!Box 7560 steht schon hier.

Jetzt zwei konkrete Fragen:

1) Welche DECT Telefone sind zu empfehlen? Basisausstattung reicht mir. Sind da AVM-Produkte zubevorzugen?

2) Wie sieht es mit der Mac-Anbindung aus? Stichwort Kontaktliste.

[quote=Pete]Hallo!

Im Zuge der Umstellung auf All-IP werde ich meinen Uralt-Router (bestimmt schon von nem Bot-Netz assimiliert oder so...) in Rente schicken und auf AVM umsteigen. Die Fritz!Box 7560 steht schon hier.

Jetzt zwei konkrete Fragen:

1) Welche DECT Telefone sind zu empfehlen? Basisausstattung reicht mir. Sind da AVM-Produkte zubevorzugen?

2) Wie sieht es mit der Mac-Anbindung aus? Stichwort Kontaktliste.[/quote]
Alle DECT Telefone funktionieren. Ich hatte anfangs meine uralten Siemens-Telefone (aus der 4000-Serie) angeschlossen. Bin dann jedoch auf die Fritz-Fon Geräte umgestiegen. 30 Jahre Entwicklung zwischen den Uralt-Siemens und den AVM Telefonen bringen doch mehr Komfort und weniger Gewicht in die Hand.

Bei den Telekom Speedport Routern sind Speedphones fast schon Pflicht. Ich wollte mich aber technisch verbessern, daher kein Speedport mehr sondern Qualität von AVM.

Hier stehen noch uralte analoge Telefone herum, die sollen endlich weg. Schon eigenartig, bei Computern ist meist neue Technik am Start, bei Telefon & Co. hinkt man gnadenlos hinterher.

Dann werde ich mir die Fritzfones mal näher ansehen. Aber nur als Rückfrage: Gigaset ginge notfalls auch?

Bleibt die Frage, wie ich mein Adressbuch vom Mac aufs DECT Phone bekomme... *grübel*

Nach meiner Erfahrung, Siemens Gigaset funktioniert, AVM DECT Telefone sind besser
Für die Mac Anbindung nehme ich Dial!List. Kann man mit wählen und zeigt direct am Mac-Bildschirm an, wer anruft, etc.
Spielt auch Kontakte aus dem Adressbuch aus das DECT rüber.
Wenn man will, kann man auch ein iPhone als Telefonhörer mit der Fritzbox einrichten, dann braucht man gar kein anderes Telefon mehr.

[quote=Pete]Gigaset ginge notfalls auch?

Bleibt die Frage, wie ich mein Adressbuch vom Mac aufs DECT Phone bekomme... *grübel*[/quote]

Ich habe zwei Gigaset SL 400 an der Fritz. Fritz als DECT Basisstation, geht einwandfrei. Über USB kann ich Adressen aus dem Mac übernehmen, auch Klingeltöne und Fotos gehen. Aber ehrlich gesagt, wird das immer unwichtiger. Ich nehme hauptsächlich mein iPhone als "Festnetztelefon", das habe ich über die Fritz.Fon App eingebunden. Geht sogar mit meinem alten iPad 2. Da selbst alte iPhones mehr Komfort, als die neuen Telefone haben, wäre auch da noch mal Nachdenken angesagt.

Hab mir gestern ein AVM FRITZ!Fon C5 bestellt.

iPhone für Festnetz nutzen klingt zwar eigentlich ganz gut, aber ich gehöre zu einer seltenen Spezies, die das iPhone gerne bewusst ausschalten, um z. B. dem WhatsApp Terror zumindest vorübergehend zu entgehen. Festnetz muss aber wg. allein wegen der Family immer an sein.

Das FRITZ!Fon C5 macht einen wertigen Eindruck, na mal schauen.

Dial!List werde ich mir ansehen. Das hört sich sehr gut an.

Gibts noch irgendwelche wichtigen Tipps bzw. Dinge zu beachten bei Fritz!-Hardware zusammen mit Macs? Das ist alles Neuland für mich...

Ich bin vor ca. 1,5 Jahren von der Telekom zu Kabel Deutschland gewechselt. Dabei habe ich die Kabelversion der Fritzbox erhalten.
Einmal die Schnellinformation gelesen, Mac und Fritzbox miteinander über LAN verbunden, Fritzbox an den Internetzugang gestöpselt und dann den Installationsagenten gestartet. Problemlos das Ganze. Im Anschluss mir die Einzelpunkte noch mal in Ruhe vorgenommen und angepasst ( Fax, Zuordnung der Telefonnummern zu den Telefonen, Anrufbeantworter). Wenn das alles steht, das neue Fritzfon einschalten. Verbindet sich automatisch mit der Fritzbox.

Also keine Panik. Und viel Spaß mit der neuen Hardware.

[quote=Pete]ich gehöre zu einer seltenen Spezies, die das iPhone gerne bewusst ausschalten, um z. B. dem WhatsApp Terror zumindest vorübergehend zu entgehen. Festnetz muss aber wg. allein wegen der Family immer an sein.[/quote]

Mache ich auch und benutze die "Nicht stören" Funktion zwischen 8 und 8 - Ruhe. Als Ausnahme habe ich die Gruppe Fam in Kontakte gebildet und die lasse ich durch.