Mac OS X 10.7.3: Hinweis auf künftige Mac-Pro-Grafikkarten?

Die in der letzten Woche veröffentlichte Betaversion von Mac OS X 10.7.3 bringt offenbar Treiber für noch nicht erhältliche Grafikkarten mit. Nach Angaben des Blogs netkas.org soll es sich dabei um Treiber für AMD-Desktop-Grafikchips mit dem Codenamen "Tahiti" handeln. Diese kommen laut Fudzilla im Januar unter den Produktnamen Radeon HD 7950 und Radeon HD 7970 auf den Markt.

Das Vorhandensein dieser Treiber lässt vermuten, dass Apple die genannten Grafikchips mit der nächsten Mac-Pro-Generation ausliefern wird. Der Mac Pro ist die einzige Mac-Baureihe, in denen Desktop-Grafikchips zum Einsatz kommen. In allen anderen Macs sind GPU-Mobilversionen zu finden.

Mac Pro

Neue Mac-Pro-Modelle mit Xeon-E5-Prozessoren und Radeon-HD-7950/7970-Grafikchips?
Foto: Apple


Eine neue Mac-Pro-Generation wird für Anfang 2012 erwartet. Zu Beginn des nächsten Jahres sollen Intels aktuelle Xeon-Prozessoren der E5-Reihe in größeren Stückzahlen verfügbar sein. Der Xeon E5 löst die Xeon-E56xx-Reihe ab, die in aktuellen Mac-Pro-Konfigurationen verbaut wird. Experten gehen davon aus, dass Apple den Xeon E5 in den High-End-Versionen des neuen Mac Pro einsetzen wird.

Der Xeon E5 ist auch als Achtkernvariante verfügbar, wodurch ein Mac Pro mit 16 Kernen in Reichweite rückt. Der aktuelle Mac Pro, der seit August 2010 erhältlich ist, wird mit bis zu zwölf Prozessorkernen angeboten.

Als weitere Neuerungen für die nächste Mac-Pro-Modellreihe sind Thunderbolt, Bluetooth 4.0 und USB 3.0 im Gespräch.

Kommentare

usb3

USB3, das kommt, fürchte ich nicht, denn dann würden natürlich irgendwie zu recht wieder alle macbook und imac user anfangen zu jammern. schade.