Apple: Softwareupdate für neuen Mac mini

Apple hat ein Softwareupdate für die aktuelle Mac-mini-Generation veröffentlicht. Das "Mac mini EFI Firmware Update 1.7" behebt einen Fehler, der kurzzeitige Aussetzer der Bilddarstellung auf per HDMI-Schnittstelle angeschlossenen Monitoren verursachte.

Das Problem wurde Ende November von Intel bestätigt (MacGadget berichtete). Die Ursache ist demnach ein Fehler im Treiber des Grafikchips HD Graphics 4000.

Nach dem Download des Updates ist ein Neustart des Mac mini erforderlich, anschließend wird das Firmwareupdate installiert. Das "Mac mini EFI Firmware Update 1.7" setzt Mac OS X 10.8.2 voraus und steht per Softwareaktualisierung zum Download bereit.

Der Mac mini mit Zweikern-Core-i5-Prozessor (2,5 GHz) ist bei Amazon (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) derzeit für nur 589 Euro zu haben – bei Apple kostet das Gerät 629 Euro. Die Vierkern-Variante (Core i7 mit 2,3 GHz) ist bei Amazon (Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) für 788 Euro erhältlich – Apple verlangt für das Gerät 829 Euro.