Verbesserter Bluetooth-Standard verabschiedet

03. Dez 2014 16:00 Uhr - sw

Die nächste Version von Bluetooth ist da. Die für die Weiterentwicklung der Funkschnittstelle verantwortliche Bluetooth Special Interest Group (kurz Bluetooth SIG) hat die Spezifikationen von Bluetooth 4.2 herausgegeben.

Bluetooth 4.2 bietet Verbesserungen für den energiesparenden Low-Energy-Modus, auch Bluetooth Smart genannt. Bluetooth Smart ermöglicht mit der Version 4.2 einen höheren Datendurchsatz, außerdem wurden der Datenschutz sowie die Verschlüsselung für das Geräte-Pairing verbessert.

Bluetooth

Funkschnittstelle Bluetooth: Version 4.2 angekündigt.
Bild: Bluetooth SIG.



"Bluetooth 4.2 setzt branchenführende Datenschutzeinstellungen ein, die den Stromverbrauch senken und auf den Sicherheitsfunktionen der Bluetooth-Spezifikation auf höchstem Niveau aufbauen. Mit den neuen Datenschutzfunktionen liegt die Kontrolle wieder in den Händen der Verbraucher, da das Senden von Informationen ohne Zustimmung über eine Bluetooth-Verbindung erschwert wird. Beim Einkauf in einem Geschäft mit Beacons erhalten Kunden nur Angebote, wenn sie dies vorher ausdrücklich genehmigen.

Bluetooth 4.2 erhöht die Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit des Datentransfers zwischen Bluetooth Smart-Geräten. Durch die Kapazitätserhöhung von Bluetooth Smart-Paketen übertragen die Geräte Daten bis zu zweieinhalb mal schneller als bisherige Versionen. Erhöhte Datentransfergeschwindigkeiten und Paket-Kapazitäten verringern das Auftreten von Übertragungsfehlern, reduzieren den Stromverbrauch und führen damit zu einer leistungsstärkeren Verbindung", teilte die Bluetooth SIG mit.

Darüber hinaus führt Bluetooth 4.2 Unterstützung für das Internetprotokoll IPv6 ein. Der Bluetooth SIG gehört auch Apple an.