Apple Watch: Insider erwartet für 2016 Absatzrückgang trotz neuen Modells

12. Apr 2016 16:15 Uhr - sw

Der Branchenkenner Ming-Chi Kuo rechnet für das dritte Quartal mit der Ankündigung eines verbesserten Apple-Watch-Modells. Es soll mehrere technische Verbesserungen, jedoch keine größeren Änderungen am Design bieten, schreibt der für den Finanzdienstleister KGI Security tätige Analyst in einer Mitteilung an Investoren. Ein komplett überarbeitetes, womöglich dünneres Design werde wahrscheinlich erst 2017 auf den Markt kommen.


Apple Watch

Apple Watch: Verbessertes Modell im Herbst?
Foto: Apple.



Trotz der Einführung einer verbesserten Apple-Watch-Generation sei für dieses Jahr ein Absatzrückgang zu erwarten, so Kuo weiter. Im Jahr 2015 verkaufte Apple nach Einschätzung von Kuo 10,6 Millionen Computeruhren. In diesem Jahr sollen es weniger als 7,5 Millionen sein. Der Smartwatch-Markt sei noch jung, zudem habe die Apple Watch gegenwärtig deutliche Schwachpunkte, begründet der Analyst seine Prognose. Als Beispiele führt er die starke Abhängigkeit vom iPhone, die geringe Akkulaufzeit und das Fehlen von Killer-Apps an. Gerüchten zufolge soll Apple daran arbeiten, die Akkulaufzeit der Smartwatch zu erhöhen und die Abhängigkeit vom iPhone zu reduzieren.

Kuo gilt als bestens vernetzt in der Apple-Zuliefererindustrie und wartete in der Vergangenheit mehrfach mit zuverlässigen Informationen über künftige Apple-Produkte auf. Seine Aussagen stehen im Gegensatz zur Einschätzung des Analysten Brian White vom Finanzdienstleister Drexel Hamilton. Dieser erwartet bereits für Juni eine neue Apple Watch mit einem dünneren Design (MacGadget berichtete).

Unterdessen hat der Hersteller die Werbung für seine Smartwatch verstärkt und in dieser Woche den Startschuss für acht neue Apple-Watch-Werbespots gegeben. Im März senkte der Hersteller den Preis für die Apple Watch Sport um 50 Euro.

Kommentare

... ist das Design. Sie ist eckig. Eine Armbanduhr kaufe ich nur, wenn Sie kreisrund ist. Und damit bin ich ja nicht alleine. Irgendwann wird Jony Ive da vielleicht noch mal auf seine Kunden hören. Da helfen auch keine Design-Armbänder, wenn die Uhr einfach nicht schick aussieht. Meine Meinung.