15. Apple-Store in Deutschland nimmt am Samstag den Betrieb auf

Am morgigen Samstag ist es soweit: nach mehrjährigen Bauarbeiten wird Apples 15. Ladengeschäft in Deutschland eröffnet. Es befindet sich in bester Lage in der Kölner Innenstadt, zentral gelegen in der Schildergasse. Die Schildergasse gehört nicht nur zu den attraktivsten Einzelhandelslagen in der Domstadt, sondern zu den am meisten frequentierten Einkaufsstraßen in ganz Deutschland – pro Stunde zählt sie knapp 17.000 Passanten.

Der Apple-Retail-Store in der Kölner Schildergasse öffnet am Samstag um 10:00 Uhr erstmals seine Tore für Besucher. Danach hat der Laden von Montag bis Samstag jeweils von 10:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Der kalifornische Computerpionier ist in Köln bereits mit einer Filiale vertreten, doch diese befindet sich im Rhein-Center am westlichen Stadtrand.



Das neue Ladengeschäft bietet alle Angebote und Dienstleistungen von Apples Retailkette, darunter das vollständige Produktsortiment des Mac- und iPhone-Herstellers, die Genius-Bar für technischen Support sowie Workshops und Events. Auch die Abholung von Produkten, die in Apples Online-Shop gekauft wurden, ist möglich.

Apples Ladenkette umfasst weltweit mehr als 490 Niederlassungen in rund 20 Ländern. Ob bzw. wann hierzulande weitere Filialen hinzukommen werden, ist unklar. In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte beispielsweise über Apple-Stores in Stuttgart oder Freiburg, die sich jedoch bislang nicht bewahrheiteten. Unterdessen bereitet der Computerpionier die Eröffnung seines ersten Ladengeschäfts in Österreich vor. Der Store in der Kärntner Straße in Wien soll noch in diesem Jahr den Betrieb aufnehmen.