Nik Collection: Google beendet Entwicklung, kostenloser Download weiterhin möglich

Vor über einem Jahr hat Google die Nik Collection, eine Sammlung von sieben Bildbearbeitungs-Plugins für Photoshop, Photoshop Lightroom und Aperture, zum kostenlosen Download bereitgestellt. Nun gab der Internetriese die Einstellung der Software bekannt.



Es bestünden keine Pläne, Updates für die Nik Collection zu veröffentlichen oder neue Funktionen hinzuzufügen, heißt es auf der englischsprachigen Produktseite. Die Nik Collection lässt sich jedoch weiterhin kostenfrei herunterladen. Sie setzt mindestens OS X Lion voraus und ist mit macOS Sierra kompatibel.

Folgende Plugins sind enthalten: Color Efex Pro 4 (Farbkorrektur und Retusche), HDR Efex Pro 2 (HDR-Fotografie), Silver Efex Pro 2 (wandelt Fotos in Schwarzweißbilder um), Viveza 2 (Farben und Tonwerte anpassen), Sharpener Pro 3 (Bildschärfung), Dfine 2 (Rauschreduzierung) und Analog Efex Pro 2 (simuliert den Look klassischer Kameras, Filme und Objekte).



Die Erweiterungen können mit Photoshop (ab Version CS4; HDR Efex Pro 2 benötigt mindestens CS5), Photoshop Elements (ab Version 9; ausgenommen HDR Efex Pro 2), Photoshop Lightroom (ab Version 3) und Aperture (ab Version 3.1) verwendet werden. Sie liegen zudem als eigenständig lauffähige Programme vor.

Google hatte den Hersteller der Nik Collection, die Firma Nik Software, im Jahr 2012 übernommen. Kurz danach wurde der Preis auf 149 US-Dollar gesenkt. Häufig gestellte Fragen zur Nik Collection werden auf dieser Web-Seite beantwortet. Video-Tutorials sind hier zu finden.