Verkaufsstart für iPhone 8: Verhaltene Nachfrage, gute Verfügbarkeit

Im Schatten des iPhone X hat es das seit heute erhältliche iPhone 8 (Plus) schwer. Die Neuerungen fallen im Vergleich zum iPhone 7 (Plus) kaum ins Gewicht: True-Tone-Technik fürs Display, Schnellladefunktion (benötigt ein stärkeres Netzteil, das nicht zum Lieferumfang gehört), drahtloses Laden (Ladepad muss separat gekauft werden), eine leicht verbesserte Rückseitenkamera und ein etwas schnellerer Prozessor dürften für die meisten Nutzer von iPhone 6s oder 7 kaum Anreize für einen Umstieg geben. Zudem hat der Hersteller abermals die Preise erhöht.

Dies spiegelt sich in der Nachfragesituation wider. Zum heutigen Verkaufsstart gab es mit vereinzelten Ausnahmen keine langen Warteschlangen vor Apple-Läden. Im Online-Shop des Herstellers sind alle Varianten von iPhone 8 und iPhone 8 Plus innerhalb kurzer Zeit lieferbar. Hinzu kommt, dass die neuen Geräte etwas schwerer und dicker sind als die Vorgänger und sich viele User nach wie vor an der herausstehenden Kamera stören.



Ob es Apple vor diesem Hintergrund schafft, im laufenden Quartal ein iPhone-Absatzplus zu erzielen, ist äußerst fraglich (Vorjahreszeitraum: 45,5 Millionen verkaufte Geräte). Die Apple-Aktie hat sich zuletzt von den Höchstständen von über 160 US-Dollar deutlich entfernt. Der Hoffnungsträger bei Apple ist ganz klar das iPhone X, hinter dem jedoch noch zwei Fragezeichen stehen. Erstens die Verfügbarkeit: Die Auslieferung soll erst Anfang November starten und die Hinweise aus der Zuliefererindustrie deuten auf geringe Stückzahlen zu Beginn hin. Zweitens der Preis: Sind die Kunden wirklich bereit, bis zu 1319 Euro für ein Smartphone auszugeben? Die Zeit wird es zeigen.

Unterdessen haben erste User die Kratzempfindlichkeit und Stabilität des iPhone 8 geprüft. Demnach erzielt das Display einen Wert von 6/10 hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit und liegt damit auf dem Niveau des iPhone 7 (zum Vergleich: Die Apple Watch kommt auf 9/10). Statt einer Metal- gibt es beim iPhone 8 eine Glas-Rückseite. Diese ist offenbar äußerst stabil. Im Test (siehe eingebettetes Video) ließ sich das Gerät durch Biegen nicht beschädigen.

Kommentare

Preissteigerung

Was gern vergessen wird ist, daß Apple auch die Preise für die (bei anderen Abietern selbstverständliche) 3 Jahre Garantie mit jedem neuen iPhone drastisch erhöht hat. iPhone 6 Plus: 99 €, iPhone 7 Plus: 149 €, iPhone 8 Plus: 169 € (jeweils für das größte Modell)

Also, ...

dass das iPhone 8 Plus "nur leicht verbessert" ist gegenüber dem 7 Plus ist Schlechtreden - aber aktuell häufig zu lesen. es bewegt sich mit dem iPhone X absolut auf Augenhöhe. Wann hat denn schon jemand, der das Vorjahresmodell in Händen hielt, im nächsten Jahr bereits wieder gerne zugeschlagen? (Ich kenne das nur vom iPhone 6 Plus - wegen des Bending-Gate und der damit verbundenen Display-Disease: In diesem Fall war ein rascher Wechsel sinnvoll und nötig).

Am X-Modell kann man Einiges kritisieren... genug für mich, einen Kauf nicht mal anzudenken ;-) :)))

Im Zweifel lockt mich als iPone-7-Plus-Eigner schon eher das 8er - SO ist das! Es hat doch Einiges zu bieten: Bessere Kamera, besserer Chip, härteres und besseres Display, robuster, verbessertes Lautsprechersystem (2), Schnelladen, schnurlos Laden - noch was vergessen?

Man überlege mal, was man für das X angeblich "mehr" bekommt: OLED-Display, 1cm kürzer, längeres Display in der Höhe (wofür?), Face ID (nur für 1e Person! Wie's funktioniert mag man erst mal abwarten ;-) )
UND, NOCH WAS?! Dafür den Preissprung vom 8 Plus mit 1.079 auf 1.319 leisten, also Delta 240€ - zum Lachen...

In Europa sind in die EURO-Preise die anderen GARANTIE-Bedingungen bereits eingepreist und das ist beim Vergleich zu den USA-Preisen eine Zumutung für den Kunden - WAS zahlen wir Europäer da alles mit?!

Hauptverantwortlich für diese VORNEHME ZURÜCKHALTUNG des Marktes ist DIESES MISSVERHÄLTNIS des Grundpreises im Vergleich beider Regionen und hinzu kommt, was schon angesprochen wurde:

Apple Care + bei X für sagenhafte 229€ für 2 JAHRE (!) und für das 8 Plus mit 169€ ebenfalls nur für 2 Jahre - das ist in EUROPA völliger Unsinn.

Ach ja: Die Konkurrenz hat auch gute Leistungen anzubieten - zu Zeiten des 7 Plus war Apple mit der Kamera deutlich HINTER der Konkurrenz - wie das aktuell aussieht, ist schwer einzuschätzen.

-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

Zurückhaltung

Wir Kunden müssten uns einfach mal 'ne Weihnacht lang zurückhalten mit kaufen.
Sich einfach mal ein halbes oder ganzes Jährchen länger mit dem „alten Gerät“ zufrieden geben.

DAS würde Apple mit Sicherheit wecken und die Preise senken lassen.

Aber MAN muss ja immer und sofort das Geilste haben, um damit zu prahlen.
Warten? Was ist das?

Ruhig Blut

Da die meisten über ihr Mobilfunk-Abo alle paar Jahre einen Anspruch auf ein neues Gerät erwerben kümmert es doch die wenigsten was das Teil kostet.
Zudem nutzen doch die wenigsten überhaupt die Leistung und Möglichkeiten der heutigen Geräte aus. Fratzenbuch & Co und das bisschen Surfen und Messaging braucht doch überhaupt nicht soviel Leistung. Ist doch alles nur zum Angeben.
Und diejenigen die es vielleicht wirklich brauchen und ausnutzen können die Investition absetzen.
Also alles halb so wild.

Sehe ich ähnlich, ebenfalls

Sehe ich ähnlich wie "interessant", ebenfalls 7 Plus-Besitzer

Nachtrag / oder besser...

gesagt Nach-Schlag ;-) :))

In einem Belastungstest wird gut dokumentiert:

Der Distanzring um das Kamera-Deckglas herum ist aus minderwertigem Material und verletzbar - BEIDE prominent...

Daher ist es schwer nachvollziehbar, warum Apple beim Deckglas der Kamera ein minderwertigeres Saphirglas (geringerer SHORE-Härtegrad) verwendet, das Kratzer nicht ausschließt... .((

Also trotz des exorbitant hohen Preises wird an einigen Ecken bestens gespart - viel Spaß beim Profit machen :)))

Erinnerst mich an die Kabel-Misere, deren Isolierung trotz happiger Preise nach ca. 1 Jahr den Geist aufgaben - früher als von preiswerteren Noname-Produzenten :))

-------------------
von-Windows über 15 Jahre ermüdet... ;-) seit 2010: 4xAir-13",4xiMac 27"-MBP 15"-MacPro-5xiMac 21"-iPhones+iPads

Ach Gottchen, ach Gottchen…

…sprach's Lottchen!