Microsoft gibt Oktober-Update für Bürosoftware Office 2016 frei

Microsoft hat das Oktober-Update (Version 15.39) für die Bürosoftware Office 2016 zum Download bereitgestellt. Es bietet einen verbesserten Visual-Basic-Editor in der Tabellenkalkulation Excel und optimiert Lesbarkeit, Tastatursteuerung und VoiceOver-Unterstützung im E-Mail-Client Outlook.

Darüber hinaus hat der Hersteller verschiedene Fehlerkorrekturen in allen Programmen vorgenommen und eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke, die unter Umständen die Schadcode-Einschleusung über manipulierte Office-Dokumente ermöglichte, geschlossen. Die Version 15.39 steht über die Aktualisierungsfunktion von Office 2016 und via Web zum Download bereit. Bei der Installation via Aktualisierungsfunktion muss zuerst AutoUpdate 3.11 heruntergeladen werden.

Office 2016

Office 2016: Oktober-Update ist da.
Bild: Microsoft.



Office 2016 setzt OS X Yosemite oder neuer voraus, ist mit macOS Sierra sowie macOS High Sierra kompatibel und kann gekauft oder gemietet werden. Die Notizverwaltung OneNote ist auch einzeln und kostenfrei im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Für Nutzer der Mietvariante (Office 365) gibt es seit September mit "My Workspace" ein kostenloses Begleit-Tool für die Mac-Menüleiste (mehr dazu hier).

In den kommenden Monaten wird die Mac-Version mehrere Neuerungen erhalten, darunter Unterstützung für die Teamarbeit, erweiterte VBA-Funktionen und Schnittfunktionen für Audio- und Video-Clips (MacGadget berichtete).