HP: Neue Multifunktionsgeräte mit Mac- und iOS-Anbindung

28. Sep 2010 12:30 Uhr - sw

HP hat mit dem Officejet Pro 8500A und dem Officejet Pro 8500A Plus zwei neue Multifunktionsgeräte zum Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen vorgestellt. Beide arbeiten mit Tintenstrahltechnik und werden mit Mac-Treibern geliefert. Die Druckausgabe (maximales Format: A4) erfolgt mit bis zu 4800 mal 4800 dpi. Beim Drucken oder Kopieren können nach Herstellerangaben bis zu 35 Schwarzweiß- bzw. bis zu 34 Farbseiten pro Minute (Entwurf-Qualität) ausgegeben werden. Die vier Tintenbehälter lassen sich einzeln wechseln.

Der A4-Flachbettscanner liefert eine Auflösung von maximal 4800 mal 4800 dpi bei einer Farbtiefe von 24 Bit. Faxe können mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 33,6 Kbps übertragen und empfangen werden. Die Anbindung an den Mac bzw. die Integration in ein Netzwerk erfolgt per WLAN-Schnittstelle (802.11b/g/n), Ethernet oder USB 2.0. Jedes Modell verfügt über eine eigene E-Mail-Adresse, um für den Druck vorgesehene Dokumente bzw. Fotos von unterwegs aus an die Multifunktionsgeräte zu übermitteln, beispielsweise via iPad und iPhone.

Officejet Pro 8500A Plus

Officejet Pro 8500A Plus: Druckt per E-Mail empfangene Dokumente
Foto: HP


Zu den weiteren technischen Daten gehören ein berührungsempfindlicher Bildschirm (sechs Zentimeter Durchmesser beim Officejet Pro 8500A; 10,9 Zentimeter beim Officejet Pro 8500A Plus), ein Speicherkartensteckplatz für den Direktdruck von Fotos, eine 250-Blatt-Papierzuführung, ein 150-Blatt-Ausgabefach, Unterstützung für Apps, Duplex-Druck mit automatischer Dokumentenzuführung (35 Blatt beim Officejet Pro 8500A; 50 Blatt beim Officejet Pro 8500A Plus) sowie 64 MB Arbeitsspeicher (Officejet Pro 8500A) bzw. 128 MB Arbeitsspeicher (Officejet Pro 8500A Plus).

Der Officejet Pro 8500A Plus kann optional mit einer zweiten Papierzuführung (250 Blatt) ausgerüstet werden. Zudem bietet der Officejet Pro 8500A Plus eine größere Scanner-Auflagefläche (215,9 mal 355,6 Millimeter) als der Officejet Pro 8500A (215,9 mal 297 Millimeter).

Der Officejet Pro 8500A und dem Officejet Pro 8500A Plus setzen einen PowerPC- oder Intel-Mac mit Mac OS X 10.5.8 oder neuer voraus. Nach Internet-Registrierung gewährt HP drei Jahre Garantie.

Der Officejet Pro 8500A kommt im Oktober zum empfohlenen Verkaufspreis von 269,99 Euro in den Handel. Der Officejet Pro 8500A Plus ist ab sofort zum empfohlenen Verkaufspreis von 349,99 Euro zu haben.

Kommentare

Gut recherchiert - aber was ist mit AirPrint? Über eMail drucken kann's ja wohl nicht sein.