Apple: Safari 13.0.2 steht für macOS Mojave und macOS High Sierra zum Download bereit

08. Okt. 2019 06:00 Uhr - Redaktion

Apple hat den Web-Browser Safari in der Version 13.0.2 für die Betriebssysteme macOS Mojave und macOS High Sierra veröffentlicht. Es handelt sich dabei um ein Wartungsupdate mit Fehlerkorrekturen. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, das in den Systemeinstellungen => Internetaccounts die Anmeldung bei Google verhinderte.

Sicherheitsrelevante Änderungen gab es in Safari 13.0.2 dem Vernehmen nach nicht. Die neue Version des Web-Browsers kann über die Softwareaktualisierung in den Systemeinstellungen (unter macOS Mojave) bzw. über die Softwareaktualisierung im Mac-App-Store (unter macOS High Sierra) heruntergeladen werden.

Safari 13 wurde Mitte September für macOS Mojave und macOS High Sierra veröffentlicht und ist in macOS Catalina enthalten. Es gibt mehrere Neuerungen, zum Beispiel warnt Safari den Anwender nun, wenn ein schwaches Passwort beim Anmelden bei einer Website eingegeben wird, und unterstützt bei der Auswahl eines starken Passworts.

Unbemerkte Downloads gibt es nicht mehr: Downloads müssen in Safari 13 ausdrücklich vom Nutzer genehmigt werden. Nach dem Klick auf einen Download-Button bzw. generell bevor ein Download startet, erscheint mittig im aktuellen Browser-Fenster eine Genehmigungs-Abfrage.

 
Safari
 
Safari: Version 13.0.2 mit Fehlerkorrekturen erschienen.
Bild: Apple.

 

Safari 13 enthält eine aktualisierte Startseite mit Favoriten, häufig besuchten und zuletzt besuchten Websites und ergänzt die Möglichkeit, die Funktion "Bild-in-Bild" über die Audiotaste in einem Tab zu aktivieren. Die neue Version des Web-Browsers ermöglicht es außerdem, aus einer Suchvervollständigungsliste direkt zu einem bereits geöffneten Tab zu springen, wenn die Adresse der Website in das Feld "Intelligente Suche" eingegeben wird.

Zu den weiteren Neuerungen in Safari 13 gehören Unterstützung für die Authentifizierung mithilfe von USB-Sicherheitsschlüsseln (basierend auf dem FIDO2-Standard) auf Websites, verschiedene Optimierungen für Leistung und Sicherheit, erweiterte Unterstützung von Web-Standards und Verbesserungen für die Entwicklerwerkzeuge.

Alte Safari-Erweiterungen (.safariextz) werden beginnend mit Version 13 nicht mehr unterstützt, die Safari-Erweiterungsgalerie wurde eingestellt. Add-ons für Safari können ab sofort ausschließlich über den Mac-App-Store heruntergeladen werden. Der entsprechende Befehl im Menü "Safari" leitet automatisch auf die entsprechende Kategorie im Mac-App-Store.

Kommentare

Seit dem Upgrade auf V13 werden in der Online-Version von Outlook 365 keine öffentlichen Ordner mehr angzeigt. In Firefox und Chrome ist alles wie gehabt, ein Fehler auf dem Exchange-Server scheidet somit aus. Wir nutzen die Online-Variante von Office365 sehr gerne, da sie nahezu den Umfang der App hat, aber viel eleganter und schneller läuft. Eine fehlende Anbindung an den Server wäre ein KO-Kriterium für Safari. Hat jemand eine Idee, warum das nicht mehr funzt?

 

In den Systemeinstellungen bietet es mir nur ein Total-Upgrade auf Catalina.

Ich kann Safari (von 13.0 zu 13.0.2) gar nicht aktualisieren???
Gibt es irgendwo sonst eine Möglichkeit/einen Link?

Ich möchte noch nicht auf Catalina wechseln.

Schau doch mal, ob es sich nicht schon aktualisiert hat, bei mir ist die 13.02 drauf und ich hab auch noch nicht gewechselt. Evtl über automatische Updates oder stilles Update?