Apple Pay in Deutschland: 1822direkt führt Gespräche mit Apple

04. Dez. 2019 16:15 Uhr - Redaktion

Auch in Deutschland gibt es Apple-Pay-Neuigkeiten: 1822direkt teilte heute mit, sich in Gesprächen mit dem Mac- und iPhone-Hersteller über die Unterstützung des Bezahldienstes zu befinden. Einen Einführungstermin gibt es aber noch nicht.

Man bitte die Kunden um etwas Geduld, ließ die Direktbank über den Kurznachrichtendienst Twitter verlauten. Weiterhin keine Signale bezüglich einer Apple-Pay-Unterstützung gibt es hingegen von Postbank, Sparda, Targobank und einigen anderen Instituten.

 

 

Momentan bereiten die Sparkassen, die Commerzbank und die Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Norisbank, Openbank sowie Sodexo die Apple-Pay-Einführung für ihre Kunden vor. Die Sparkassen wollen noch in diesem Jahr starten - dieses Ziel hatten eigentlich auch die Volks- und Raiffeisenbanken ausgegeben, doch zuletzt gab es von dieser Finanzgruppe keine neuen Informationen.