Bericht: HomePod mini verfügt über Sensor für Temperatur und Luftfeuchtigkeit

22. März 2021 16:00 Uhr - Redaktion

Der HomePod mini hat ein kleines Geheimnis: Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg ist in dem neuen intelligenten Lautsprecher ein Sensor zur Messung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit verbaut. Er ist aktuell nicht in Betrieb, könnte aber mit einem kommenden Softwareupdate aktiviert werden.

"Der 1,5 mal 1,5 Millimeter kleine Sensor ist am unteren Ende des stoffummantelten Kunststoffgehäuses des HomePod mini in der Nähe des Stromkabels verborgen. Die Lage des Bauteils wurde von iFixit bestätigt, die einen der Lautsprecher nach einer Anfrage von Bloomberg auseinandergenommen haben. Der Sensor wird von Texas Instruments Inc. hergestellt und heißt HDC2010 Humidity and Temperature Digital Sensor - laut TechInsights, einer Firma, die Komponenten im Inneren von Elektronik analysiert", schreibt der Apple-Insider Mark Gurman für Bloomberg.

 
HomePod mini
 
Der HomePod mini verfügt über Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor.
Bild: Apple.

 

Der kalifornische Computerpionier soll intern darüber diskutiert haben, den Sensor zu verwenden, um die Temperatur und Luftfeuchtigkeit eines Raumes zu bestimmen, so dass mit dem Internet verbundene Thermostate verschiedene Teile eines Hauses basierend auf den aktuellen Bedingungen anpassen können. Die Hardware könnte auch dazu führen, dass der HomePod mini automatisch andere Aktionen auslöst, beispielsweise das Ein- oder Ausschalten eines Ventilators, abhängig von der Temperatur.

Ob Apple den Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor tatsächlich mit dem nächsten großen, für Herbst erwarteten Softwareupdate aktivieren wird, bleibt abzuwarten. Für das Zusammenspiel mit HomeKit-Geräten wäre es jedenfalls eine willkommene Neuerung.

"Vor der Einstellung des größeren HomePods hatte das Unternehmen an einer aktualisierten Version für die Markteinführung im Jahr 2022 gearbeitet. Es hat auch neue Lautsprecher mit Displays und Kameras entwickelt, aber eine solche Markteinführung ist nicht unmittelbar bevorstehend. Apple arbeitet auch an einem Update für die Set-Top-Box Apple TV", heißt es weiter in dem Artikel.

Kommentare

Warum verbaut man so einen Sensor, wenn er nicht irgendwann aktiviert wird? Ich glaube also schon, dass das kommt und Apple noch die Software fertigbekommen muss. Das wäre eine feine Ergänzung - für den Preis wäre der HomePod mini als Gesamtpaket echt nicht verkehrt.

als eine Art smarthome-Zentrale soll bzw. muss das Ding ja was können. Das ist bestimmt gedacht als Kontrolle für Heizung, Klima, Lüftung usw. Und da macht das so ein Sensor schon Sinn. Die Software ist sicherlich das geringste Problem, eher hernach die Aktivierung im Umfeld mit weiteren Produkten.