Neues Tool ermöglicht Programmwechsel via Touch-Bar

24. Nov. 2016 11:00 Uhr - sw

Mit der Touch-Bar der neuen MacBook-Pro-Generation hat Apple – nach längerer Zeit – wieder eine echte Mac-only-Innovation eingeführt. Die Entwickler sind bereits intensiv dabei, das Potential der berührungsempfindlichen OLED-Funktionsleiste auszuloten. Neu ist ein Tool namens TouchSwitcher.




Es ermöglicht den schnellen Wechsel zwischen geöffneten Programmen über die Touch-Bar-Leiste. Das von Maxim Ananov entwickelte TouchSwitcher ist kostenlos und fügt sich neben der Helligkeits- und Lautstärkensteuerung ein, die Funktionsweise erläutert das eingebettete Video (mittels eines Touch-Bar-Emulators mit Mauszeiger). Das Tool wird durch längeres Drücken auf das TouchSwitcher-Icon in der Touch-Bar beendet.

Natürlich: der schnelle Programmwechsel ist weiterhin über die Tastenkombination Befehl-Tab möglich. Allerdings ist TouchSwitcher nur als Beispiel für einen von vielen möglichen Einsatzzwecken der TouchBar zu sehen. Viele weitere Tools für die neuartige Funktionsleiste dürften in den kommenden Wochen und Monaten folgen.

Kommentare

Sry, aber mit Apfel+Tab ist man da schneller. Bei dieser Lösung muss man zweimal Tippen und zudem noch eine weitere App starten die dann im Hintergrund läuft und Akku säuft.

ist es letztlich nur ein mini Touchscreen. Das Argument das Apple keine 2in1 Geräte bauen will, ist also hiermit auch hinfällig - das es kein "echter Touchscreen" ist, ist eher Apple-Typisch.

Wenn das auch mit einem Wisch geht (wie die Lautstärkeeinstellung) ist es sinnvoll. Die Touchbar scheint mir sehr sinnvoll zu sein da die Toolbar direkt anfassbar wird und eine direkte taktile Verbindung zur Software möglich wird.