Final Cut Pro X: Update verbessert Stabilität, behebt Fehler

25. Sep 2020 06:00 Uhr - Redaktion

Ende August veröffentlichte Apple ein umfangreiches Update für die professionelle Videoproduktionssoftware Final Cut Pro X mit Verbesserungen für Proxy-Workflows, Leistungsoptimierungen und automatisierten Werkzeugen für das Schneiden von Social-Media-Material. Nun legte der Hersteller ein kleineres Wartungsupdate für das Programm vor.

Die Version 10.4.10 wartet mit Optimierungen für Zuverlässigkeit und Stabilität auf und behebt ein Problem, bei dem XAVC-Medien der PXW-FX9-Kamera von Sony nicht erkannt wurden, sowie ein Problem, bei dem in der Timeline das Teilen von zusammengesetzten Clips oder Multicam-Clips deaktiviert war. Weitere Fehlerkorrekturen betreffen unter anderem die Benutzeroberfläche, den Export und Effektkeyframes.

 

Final Cut Pro X
 
Final Cut Pro X: Update auf Version 10.4.10 behebt Fehler.
Bild: Apple.

 

Nutzer von Final Cut Pro X können sich das Update kostenfrei über Mac-App-Store herunterladen. Das ab macOS Mojave lauffähige Programm kostet 329,99 Euro. Die ausführlichen Versionsanmerkungen sind auf dieser Web-Seite zu finden. Final Cut Pro X lässt sich 90 Tage lang kostenlos ausprobieren.

Zum Thema:

Apple stellt Updates für Final-Cut-Pro-Begleitprogramme Compressor und Motion bereit.

Apple: Codec-Update für Videobearbeitungssoftware Final Cut Pro X.

Kommentare

habe Mojave 10.14.6 - nach dem update auf 10.4.10 stürzt FCP mehrfach beim Aufrufen ab "das Programm wurde unerwartet beendet". Nach dreimaligen Aufruf läuft es dann endlich. Die Version FCP 10.4.9 lief ohne Probleme. 

Habe die aktuelle Version sowohl unter Mojave 10.14.6 als auch Catalina 10.15.7 laufen und keinerlei Probleme damit. Starte unter Mojave wie alle Vorgänger reibungslos und schnell.

habe 10.14.9 aber das update kommt nicht via AppStore zum laden. hat jemand anders auch das Problem?

update, sorry, der rechner muss nur länger eingeschaltet sein, dann popt es auf.