Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: iPhone in China; AirPort Extreme getestet

02. Nov. 2009 20:00 Uhr - sw

iPhone-Verkauf in China angelaufen - seit dem Wochenende ist das Apple-Smartphone offiziell in China erhältlich. Der Verkaufsstart verlief nach Angaben des Wall Street Journal aber recht unspektakulär. +++ iPod + iPhone Buyers Guide von iLounge - in einem umfangreichen PDF-Magazin stellt die Web-Site Zubehör, Anwendungen und Spiele für iPhone und iPod touch vor. +++ Hardmac hat die neue AirPort Extreme-Basisstation getestet und, wie von Apple versprochen, einen höheren Datendurchsatz festgestellt. +++ iPhone bald bei Orange Großbritannien - Orange beginnt am 10. November mit dem Verkauf des iPhones in Großbritannien. Dort war bisher O2 der exklusive iPhone-Partner von Apple. Anfang 2010 will auch Vodafone mit dem iPhone-Vertrieb in Großbritannien starten.

Neue Mac minis im Leistungstest

02. Nov. 2009 18:30 Uhr - sw

Die Macworld hat die neuen Mac mini-Modelle auf den Prüfstand gestellt. Die Tester ermittelten, wie lange die kompakten Desktops für die Erledigung gängiger Aufgaben (u. a. in Photoshop CS4, Finder, iTunes, iPhoto und Pages; dazu Leistungstests mit Cinebench und Worldbench in Parallels Desktop) benötigen und verglichen die Werte mit denen älterer Mac minis. Das Mac mini-Flaggschiff mit 2,53 GHz und vier GB Arbeitsspeicher schnitt erwartungsgemäß am besten ab und erledigte alle Aufgaben in 39 Minuten und 28 Sekunden. Der Mac mini mit 2,26 GHz und zwei GB RAM benötigte 43 Minuten und 58 Sekunden, das gleiche Modell mit vier GB RAM 42 Minuten und 36 Sekunden.

Apple: Personal aufgestockt

02. Nov. 2009 17:00 Uhr - sw

Wegen der schwächelnden Weltwirtschaft bauen viele Firmen nach wie vor Arbeitsplätze ab. Nicht so bei Apple: Der Computerkonzern, der dank starker Mac- und iPhone-Nachfrage der Krise trotzt und erst kürzlich hervorragende Quartalszahlen vorlegte, hat im vergangenen Geschäftsjahr die Zahl seiner Beschäftigten erhöht. Zum Ende des Geschäftsjahres 2009 arbeiteten 36.800 Menschen für Apple – 1700 mehr als ein Jahr zuvor. Das Apple-Geschäftsjahr läuft von Anfang Oktober bis Ende September. Von den 36.800 Jobs entfallen rund 34.300 auf Vollzeitstellen, der Rest auf befristete Arbeitsverträge.

Command & Conquer für iPhone OS

02. Nov. 2009 13:30 Uhr - sw

Electronic Arts hat einen weiteren hochkarätigen Spieletitel auf das iPhone OS portiert. Das Echtzeitstrategiespiel "Command & Conquer Red Alert" ist ab sofort zum Preis von 7,99 Euro im App Store erhältlich. "Kämpfen Sie für die sowjetische Vorherrschaft oder treten Sie mit den Alliierten für den Frieden ein. Setzen Sie die Militärmaschinerien beider Seiten in Gang und spielen Sie unterschiedliche Storylines. [...] Befehligen Sie Einheiten in unterschiedlichen Umgebungen. Errichten Sie Ihren Stützpunkt und verwalten Sie Ihren Nachschub mit einem brandneuen Kampfsystem", erläutert Electronic Arts.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007