Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Adobe schließt Sicherheitslücken im Flash Player

11. Nov. 2011 00:30 Uhr - sw

Adobe hat den Flash Player in der Version 11.1 (14,1 MB, mehrsprachig) herausgebracht. Diese schließt elf Sicherheitslücken, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Der Flash Player 11.1 setzt Mac OS X 10.6 oder neuer voraus. Das kostenlose Plug-in ermöglicht die Wiedergabe und Nutzung von Flash-Inhalten und -Anwendungen in Web-Browsern. Für Anfang 2012 wird der Flash Player 11.2 erwartet. Der Flash Player 11.2 führt Multithreading-Unterstützung für das Video-Decoding ein (mehr dazu hier).

Echtzeitstrategiespiel R.U.S.E. auch für den Mac

10. Nov. 2011 16:00 Uhr - sw

Das Echtzeitstrategiespiel R.U.S.E. erscheint am 15. November in einer Mac-Version. Es kostet 29,99 Dollar (Download) und setzt mindestens einen mit 3,0 GHz getakteten Core-2-Duo-Prozessor, drei GB Arbeitsspeicher, einen ATI- oder Nvidia-Grafikchip mit 256 MB VRAM (GeForce GT 120/330M bzw. Radeon HD 4670 oder besser) und Mac OS X 10.6.7 voraus. R.U.S.E. (Altersfreigabe: ab zwölf Jahren) kam im Herbst 2010 für Windows und Spielkonsolen auf den Markt. Das Spiel nutzt den Zweiten Weltkrieg als geschichtliche Vorlage.

Kostenloser Netzwerkmonitor für Mac OS X

10. Nov. 2011 15:00 Uhr - sw

Private Eye vom Entwickler Juuso Salonen ist ein kostenloser Netzwerkmonitor für Mac OS X 10.7.x. Er zeigt sowohl den ausgehenden als auch den eingehenden Netzwerkverkehr zusammen mit Zeitangaben und den Servern, mit denen der Mac kommuniziert, an. Private Eye (492 KB, englisch) kann den Netzwerkverkehr nach Anwendungen sortieren oder getrennt nach ausgehenden oder eingehenden Verbindungen anzeigen. Das kostenpflichtige Programm Radio Silence des gleichen Autors kann den Netzwerkverkehr von beliebigen Anwendungen unterbinden.

GPGTools an Mac OS X 10.7 angepasst

10. Nov. 2011 13:00 Uhr - sw

Die GPGTools, eine Sammlung von Open-Source-Tools zur Datenverschlüsselung, sind in der Version 2011.11.10 (30,7 MB, englisch) erschienen. Wichtigste Neuerungen: Volle Kompatibilität mit dem Betriebssystem Mac OS X 10.7 "Lion" und 64-Bit-Unterstützung. Zu den GPGTools gehören unter anderem GPGMail (Plug-in für Apple Mail), Enigmail (Plug-in für Thunderbird) sowie MacGPG und GPGServices (Verschlüsselung von Dateien und Ordnern).

Opera 11.6 im Betatest

10. Nov. 2011 12:00 Uhr - sw

Der Softwarehersteller Opera hat heute eine Betaversion (13,4 MB, mehrsprachig) von Opera 11.6 veröffentlicht. Zu den Neuerungen gehören verbesserte HTML-5-, CSS3- und JavaScript-Unterstützung, beschleunigtes Laden von Web-Sites, eine reduzierte Speicherauslastung bei der Ausführung komplexer JavaScript-basierter Anwendungen, eine überarbeitete Benutzeroberfläche für den integrierten E-Mail-Client (inklusive Optimierung für Breitbildmonitore), ein verbessertes URL-Eingabefeld, Stabilitätsverbesserungen und viele Fehlerkorrekturen. Der Web-Browser setzt einen Intel-Prozessor und Mac OS X 10.5 oder neuer voraus. Die Finalversion wird für Ende November oder Anfang Dezember erwartet.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007