Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: Rabatt auf Adobe-Foto-Abo; Update für App-Store-Connect-App; O2 beschleunigt UMTS-Abschaltung

27. Aug. 2021 16:00 Uhr - Redaktion

Rabatt auf Adobe-Foto-Abo - die Einjahreslizenz für die Fotosoftware Lightroom Classic, die Bildbearbeitung Photoshop und das cloudbasierte Lightroom ist bei Amazon kurzzeitig für 90,99 statt 141,90 Euro zu haben (Partnerlink). +++ Update für App-Store-Connect-App - "Sie können jetzt mehrere TestFlight-interne Testergruppen erstellen und den Build-Zugriff für jede Gruppe konfigurieren. Diese Aktualisierung enthält außerdem Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen", so Apple über die neue Version 1.7. +++ O2 beschleunigt UMTS-Abschaltung - ein Großteil der Standorte soll nun bereits im September auf 4G/5G umgestellt werden, der Abschluss der Umstellung ist für Mitte November geplant (ursprünglich bis Jahresende). Mehr zum Thema in "Deutsche Netzbetreiber beginnen mit UMTS-Abschaltung".

Kult-Adventure Myst läuft jetzt native auf Macs mit Apple-Prozessor

27. Aug. 2021 15:00 Uhr - Redaktion

Das im Jahr 1993 erschienene und zum Kult avancierte Abenteuerspiel Myst ist wieder da: Optimiert für moderne macOS-Versionen und in nativer Form für Macs mit Apple- und Intel-Prozessor. Außerdem hat der Entwickler Cyan Worlds Unterstützung für Auflösungen von bis zu 4K ergänzt und die Grafiken aufpoliert. Das Spiel basiert nun auf Apples Grafikengine Metal.

Nach Sammelklage: Apple gibt App-Store-Änderungen für Entwickler bekannt

27. Aug. 2021 11:00 Uhr - Redaktion

Apple hat mehrere Änderungen für den App Store angekündigt, die – vorbehaltlich der gerichtlichen Zustimmung – eine Sammelklage von US-Entwicklern beenden sollen. Die Bedingungen der Vereinbarung sollen laut Apple dazu beitragen, den App Store zu einer besseren Geschäftsmöglichkeit für Entwickler zu machen und gleichzeitig den sicheren und vertrauenswürdigen Marktplatz zu erhalten, der von Anwendern geschätzt wird. Das Unternehmen lässt sich die Einigung 100 Millionen US-Dollar kosten, die im Rahmen eines Fonds an US-Entwickler verteilt werden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007