Der Mac im Fokus

Donnerstag, 6. Mai 2021
Top-News

Gerücht: iOS 15 läuft angeblich nicht auf iPhone SE, iPhone 6s und iPhone 6s Plus

06. Mai 2021 15:00 Uhr - Redaktion

Mit iOS 14 ließ Apple die Systemanforderungen unverändert: Das aktuelle Betriebssystem läuft auf allen iPhones, die mit iOS 13 kompatibel sind. Mit dem für Herbst 2021 erwarteten iOS 15 könnte erstmals seit zwei Jahren (zuletzt mit iOS 13 im Jahr 2019) eine Erhöhung der Systemanforderungen anstehen: Mit iPhone 6s (Plus) und iPhone SE (erste Generation) soll das kommende Betriebssystem nicht kompatibel sein.

Apple: iTunes U wird zum Jahresende eingestellt - neue Kurse können nicht mehr veröffentlicht werden

06. Mai 2021 14:00 Uhr - Redaktion

Das im Jahr 2007 gestartete iTunes-U-Angebot ermöglicht den Abruf von Lernmaterialien, die von Hochschulen, Universitäten, Museen und Kultureinrichtungen zur Verfügung gestellt werden. Zum Ende dieses Jahres stellt Apple das Angebot ein, erste Schritte werden bereits jetzt umgesetzt. Die iTunes-U-Inhalte sollen künftig auf Apple Books und Apple Podcasts veröffentlicht werden.

NCP Top-News
ProSaldo
Weitere Meldungen

Ticker: 30 Prozent Rabatt auf HoudahSpot 6; HomePod erhält Deezer-Anbindung; Neue iOS-App für Boxcryptor

06. Mai 2021 18:00 Uhr - Redaktion

30 Prozent Rabatt auf HoudahSpot 6 - neue Lizenzen des Mac-Programms zur Dateisuche können kurzzeitig mit dem Gutscheincode ANNI30 vergünstigt erworben werden (auf Upgrades gibt es 15 Prozent Nachlass mit dem Code ANNI15). +++ HomePod erhält Deezer-Anbindung - der Musikstreaming-Dienst kann ab sofort zum intelligenten Apple-Lautsprecher hinzugefügt und per Sprache gesteuert werden. +++ Neue iOS-App für Boxcryptor - sie integriert sich nun vollständig in die Dateien-App (es gibt keinen eigenen Datei-Browser mehr) und unterstützt jetzt auch die Zwei-Faktor-Authentifizierung mit Security Keys sowie Microsoft Teams.

Freie Bürosoftware LibreOffice: Version 7.1.3 verbessert Stabilität, behebt Fehler

06. Mai 2021 16:30 Uhr - Redaktion

Ein Vierteljahr nach der Markteinführung von LibreOffice 7.1 hat die Document Foundation ein weiteres Update für den neuen Versionszweig der freien Bürosoftware zum Download bereitgestellt. Die Version 7.1.3 behebt eine Handvoll Absturzursachen sowie weitere Probleme, unter anderem im Zusammenhang mit der Dateikompatibilität (Word, Excel, PowerPoint, RTF), der Textbearbeitung, der Benutzeroberfläche und macOS.

Houdah Software

World Password Day 2021 erinnert an Bedeutung starker Kennwörter

06. Mai 2021 13:00 Uhr - Redaktion

Am heutigen Donnerstag rückt der World Password Day 2021 weltweit die Bedeutung starker Passwörter und die Gefahr von Identitätsdatenmissbrauch in den Fokus. Ob man selbst Opfer eines Diebstahls von Identitätsdaten geworden ist, lässt sich mit dem Identity Leak Checker, einem Online-Sicherheitscheck des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) in Potsdam, leicht überprüfen.

Apple: iPhone-App-Store zeigt jetzt mehr Werbung

06. Mai 2021 12:00 Uhr - Redaktion

Seit mehreren Jahren gibt es Werbung im Apple-App-Store für iOS/iPadOS in Form von bezahlten Anzeigen in den Suchergebnissen nach Eingabe bestimmter Schlüsselworte. Entwicklern soll dadurch die Möglichkeit gegeben werden, die Sichtbarkeit ihrer Software zu verbessern. Nun kommt eine zweite Werbekategorie hinzu.

Techno-Grafik
Mittwoch, 5. Mai 2021
Top-News

macOS 11.4: Neuer Build kann jetzt von Anwendern getestet werden

05. Mai 2021 13:30 Uhr - Redaktion

Am Dienstagabend veröffentlichte Apple eine neue Betaversion von macOS 11.4 für Entwickler. Nun hat der Hersteller den aktuellen Build 20F5055c auch für Anwender freigegeben. Zum Download ist eine Anmeldung für das Apple-Betatestprogramm erforderlich. Wer das kommende Betriebssystemupdate für macOS Big Sur ausprobieren möchte, sollte entweder vorher eine vollständige Datensicherung seines Rechners anlegen oder ein separates Laufwerk zur Installation der Betaversion verwenden.

Weitere Meldungen

Apple: Datenschutz-Beipackzettel für vorinstallierte Mac- und iPhone-Apps jetzt auch auf Deutsch

05. Mai 2021 19:30 Uhr - Redaktion

Zum Jahreswechsel hat Apple eine bedeutende Neuerung für die App-Stores umgesetzt: Die neuen Datenschutz-Beipackzettel sollen Anwendern auf einen Blick zeigen, welche Arten von Informationen von einer Software abgefragt und wie diese verwendet werden. Die Datenschutz-Beipackzettel sind seitdem für alle App-Store-Einreichungen (neue Apps und Updates für bestehende Apps) verpflichtend. Die Kalifornier haben nun die entsprechenden Informationen für ihre eigenen Apps in deutscher Sprache veröffentlicht.

Ticker: Apple Pay startet in Israel; Günstige Mac-Tastatur in Spacegrau; Apple erklärt App-Tracking Transparenz

05. Mai 2021 16:30 Uhr - Redaktion

Apple Pay startet in Israel - der Bezahldienst des Mac- und iPhone-Herstellers kann ab sofort in dem Land genutzt werden. Im Februar wurde Apple Pay in Mexiko eingeführt, in März in Südafrika. Der Service ist inzwischen in über 60 Nationen verfügbar. +++ Günstige Mac-Tastatur in Spacegrau - das Produkt des Herstellers Satechi kostet 49,99 Euro, bietet die Mac-typische Beschriftung der Sondertasten, QWERTZ-Belegung, einen Ziffernblock und ein integriertes USB-A-Anschlusskabel (Amazon-Partnerlink). +++ Apple erklärt App-Tracking-Transparenz - ein neues Video mit knapp zwei Minuten Länge befasst sich mit der neuen, mit iOS/iPadOS 14.5 eingeführten Tracking-Abfrage für Apps.

Autokauf: Smartphone-Kompatibilität wichtiger als die Marke

05. Mai 2021 14:30 Uhr - Redaktion

In der Corona-Pandemie hat für viele Menschen das eigene Auto an Bedeutung gewonnen, 31 Prozent derjenigen, die mit dem Pkw fahren, nutzen es sogar häufiger als vor einem Jahr. Bei der Kaufentscheidung für ein Auto spielen einige digitale Features und Dienste inzwischen eine größere Rolle als etwa die Marke. Deutlich wichtiger als in der Vergangenheit ist die Kompatibilität der Benutzeroberfläche im Fahrzeugcockpit mit dem eigenen Smartphone.

Fritz!Repeater 6000: Neuer WLAN-Verstärker von AVM mit drei Funkeinheiten und zwölf Antennen

05. Mai 2021 11:30 Uhr - Redaktion

Der Berliner Netzwerkspezialist AVM ergänzt sein Angebot an WLAN-Verstärkern, das aus den Modellen Fritz!Repeater 600, Fritz!Repeater 1200, Fritz!Repeater 2400 und Fritz!Repeater 3000 (Amazon-Partnerlinks) besteht, in Kürze um den Fritz!Repeater 6000. Das neue High-End-Modell ist mit drei Funkeinheiten, zwölf Antennen und zwei Ethernet-Ports (1,0 und 2,5 Gbit/Sekunde) ausgestattet und unterstützt WLAN 6.

Zum Nachrichtenarchiv... News der letzten