Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Defekte RAM-Slots: Klage gegen Apple

03. Nov. 2008 21:00 Uhr - sw

Anfang 2006 rief Apple ein Reparaturprogramm für das PowerBook G4 ins Leben. Grund: Defekte RAM-Steckplätze in bestimmten 15-Zoll-Modellen mit 1,5 oder 1,67 GHz, die zwischen Januar und Ende April 2005 produziert wurden. Aufgrund des Defekts starteten betroffene Notebook unter Umständen nicht mehr bzw. der installierte Speicher wurde nicht vollständig erkannt. Diese Geräte reparierte Apple im Rahmen des Programms, das im Juli 2008 endete, auch außerhalb der Garantiezeit kostenlos. Doch die Angelegenheit ist damit nicht aus der Welt – wie eine in Kalifornien gegen Apple eingereichte Sammelklage zeigt.

T-Mobile: iPhone-Angebot für junge Leute

03. Nov. 2008 18:00 Uhr - sw

iPhone-Sonderkonditionen von T-Mobile Deutschland für junge Leute: Personen im Alter von 18 bis 25 Jahren sowie Schüler, Studenten, Wehrdienst- und Zivildienstleistende im Alter von bis zu 29 Jahren, die sich für ein 8GB iPhone entscheiden, erhalten auf die Grundgebühr des Tarifs "Complete M" einen monatlichen Rabatt von zehn Euro (39 statt 49 Euro). Voraussetzung ist ein Vertragsabschluss bis zum 31. Januar 2009.

Kostenlose ICC-Farbprofile von Adobe

03. Nov. 2008 17:00 Uhr - sw

Adobe hat ein kostenloses Paket mit ICC-Farbprofilen ins Netz gestellt. Es besteht aus acht RGB- und 14 CMYK-Profilen, die die Farbkontinuität in Produktions-Workflows sicherstellen sollen. Enthalten sind beispielsweise Adobe RGB (1998), Apple RGB, ColorMatch RGB, SDTV PAL, Coated GRACoL 2006, Web Coated SWOP Grade 3 Paper, Coated FOGRA27 und Uncoated FOGRA29. Die ICC-Profile stehen für Mac OS X und für Windows zum Download bereit und sind mit allen Anwendungen, die sich auf ICC-Farbprofile verstehen, kompatibel. Laut Adobe sind die meisten dieser ICC-Profile Bestandteil der neuen Creative Suite 4, die seit Mitte Oktober in englischer Sprache verfügbar ist und die in Kürze auf Deutsch in den Handel kommt.

Microsoft: MacBU mit neuem Chef

03. Nov. 2008 16:00 Uhr - sw

Microsofts Geschäftsbereich für Mac-Software steht unter neuer Führung. Mit sofortiger Wirkung hat Eric Wilfrid die Leitung von Microsofts MacBU (Mac Business Unit) übernommen. Er löst Craig Eisler ab, der den Posten im Juni 2007 angetreten hatte und nun zur Microsoft-Abteilung Entertainment & Devices wechselt. Wilfrid ist seit 14 Jahren bei Microsoft beschäftigt, die letzten elf Jahre in der Mac BU. Dort bekleidete er bisher die Position als Product Unit Manager und war mitverantwortlich für die Entwicklung von Office und weiterer Microsoft-Software für Mac OS X.

RapidWeaver jetzt auf Deutsch

03. Nov. 2008 15:30 Uhr - sw

Realmac Software hat heute die Version 4.2 von RapidWeaver, ein Programm zur Erstellung von Web-Sites, herausgebracht. Zu den Neuerungen gehören eine deutsch-, französisch-, italienisch- und japanischsprachige Übersetzung, Performance-Optimierungen, punktuelle Verbesserungen an der Benutzeroberfläche sowie verschiedene Fehlerkorrekturen, u. a. im Zusammenhang mit Einstellungen, Growl, Speichern von Dokumenten, Duplizieren von Themes, PowerPC-Macs und dem Hinzufügen von Filmen. RapidWeaver 4.2 kostet 44,99 Euro und setzt Mac OS X 10.5.2 oder neuer voraus. Das Update von RapidWeaver 3.6/4.x ist kostenfrei. Eine Demoversion (38,9 MB, mehrsprachig, Universal Binary) ist erhältlich.

Bald neue iMacs und Mac minis?

03. Nov. 2008 15:00 Uhr - sw

Der September brachte verbesserte iPods, der Oktober neue MacBooks – und auch für den November deuten sich gewichtige Apple-Ankündigungen an. Nach MacGadget-Informationen bereitet der Computerkonzern die Markteinführung neuer iMac- und Mac mini-Modelle vor. Die Vorstellung der überarbeiteten Desktop-Macs soll in näherer Zukunft erfolgen, rechtzeitig vor Beginn der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts. Innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen könnte es soweit sein, ist aus der Gerüchteküche zu hören.

Update für TrueCrypt

03. Nov. 2008 14:00 Uhr - sw

Die Open-Source-Verschlüsselungssoftware TrueCrypt ist in der Version 6.1 erschienen. Diese bringt Sicherheitsverbesserungen für Bootloader und versteckte Partitionen mit und ermöglicht unter Mac OS X das Mounten von verschlüsselten Windows-Systempartitionen. Zur Aktivierung von verschlüsselten und/oder versteckten Partitionen lassen sich nun auch Smartcards und Security-Tokens verwenden. Die Entwickler haben zudem viele Detailverbesserungen und Bug-Fixes vorgenommen.

Flatout 2 wird ausgeliefert

03. Nov. 2008 13:00 Uhr - sw

Die deutschsprachige Mac-Version der Rennsimulation Flatout 2 ist ab sofort zum Preis von 40 Euro im Handel erhältlich. Das Spiel ist ab zwölf Jahren freigegeben und setzt einen Intel-basierten Mac mit mindestens 512 MB Arbeitsspeicher, Mac OS X 10.4.11 oder neuer und eine Nvidia- oder ATI-Grafikkarte voraus (Intel GMA X3100 wird unterstützt).

Xfolders an "Leopard" angepasst

03. Nov. 2008 12:00 Uhr - sw

Der Dateimanager Xfolders liegt seit dem Wochenende in der Version 1.6 (1,6 MB, mehrsprachig, Universal Binary) vor. Nach Angaben des Entwicklers Kai Heitkamp wurden verschiedene Anpassungen an Mac OS X 10.5.x "Leopard" vorgenommen. Die Software ist laut Heitkamp nun vollständig mit Apples aktuellem Betriebssystem kompatibel. Xfolders ist dem Dateimanager Norton Commander nachempfunden. Das Freeware-Programm stellt die Inhalte zweier Verzeichnisse innerhalb eines Fensters dar. Dies ermöglicht schnelles Verschieben bzw. Kopieren von Dateien und Ordnern zwischen zwei Verzeichnisebenen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007