Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Radio auf iPhone und iPod touch

29. Aug. 2008 20:00 Uhr - sw

Mit iPhone und iPod touch auf die Streams von Radiostationen zugreifen – allRadio 1.0.1 (0,79 Euro) macht es möglich. Das mehrsprachige Programm enthält eine Liste mit den Audiostreams bekannter Radiosender aus vielen Ländern. Für Deutschland sind es Antenne Bayern, Rheinwelle, SWR, Deutschlandfunk, 97eins, RauteMusik, NDR, HR3, Hitradio, MDR, WDR und viele mehr. Je nach Datenverbindung werden Streams mit bis zu 192 Kbit/Sekunde im AAC-, MP3-, PLS- oder M3U-Format unterstützt. Insgesamt stehen über 4000 Streams aus 35 Genres zur Auswahl. Auch Tuner Internet Radio 1.4 (4,99 Euro) stellt Musikstreams zur Verfügung, konzentriert sich im Gegensatz zu allRadio jedoch hauptsächlich auf die Streams von Internet-Radios (ähnlich wie iTunes). Als Zugabe bietet die Software einen OpenGL-Visualizer.

Das iPhone als UMTS-Modem?

29. Aug. 2008 16:00 Uhr - sw

Trotz des fortschrittlichen Bedienungskonzepts – das iPhone hinkt in einigen Punkten der Konkurrenz hinterher. Eine Schwachstelle: Das Apple-Smartphone lässt sich nicht als Datenmodem konfigurieren. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, mit einem MacBook über die EDGE/UMTS-Verbindung des iPhones ins Internet zu gehen. Andere Handy-Hersteller bieten diese Funktion schon seit vielen Jahren an. Apple will offenbar nun an diesem Punkt ansetzen. Ein Leser des Blogs Gizmodo beschwerte sich über die fehlende Funktionalität direkt bei Apple-CEO Steve Jobs.

Sid Meier's Pirates wird ausgeliefert

29. Aug. 2008 14:00 Uhr - sw

Feral Interactive liefert seit heute die Mac-Version von Sid Meier's Pirates aus. Es handelt sich dabei um eine Neuauflage des Spieleklassikers Pirates. Gegenüber den 1987 bzw. 1993 veröffentlichten Vorgängern bietet Sid Meier's Pirates bei unverändertem Spielprinzip modernisierte Grafiken, einen größeren Detailreichtum und zusätzliche Herausforderungen. Nachdem Sid Meier's Pirates im Jahr 2004 für Windows erschien, folgt nun die Mac-Portierung. Sie kostet 24,95 Euro und benötigt mindestens einen mit 1,6 GHz getakteten G4-Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, 64 MB VRAM (Intel GMA wird unterstützt) und Mac OS X 10.4.

Apple aktualisiert Final Cut Express

29. Aug. 2008 02:00 Uhr - sw

Für die Videobearbeitungssoftware Final Cut Express 4.0 ist ein Update erschienen. Die Version 4.0.1 verbessert nach Angaben Apples die Stabilität des Programms bei Verwendung von Plug-ins von Drittherstellern und die Kompatibilität mit AVCHD-Camcordern. Darüber hinaus wurden in Final Cut Express 4.0.1 verschiedene kleinere Fehler beseitigt. Das kostenfreie Update ist über die Software-Aktualisierung verfügbar. Final Cut Express ist der "kleine Bruder" von Final Cut Pro und richtet sich an Hobbyfilmer. Die Software ist im Handel zum empfohlenen Verkaufspreis von 199 Euro erhältlich und setzt mindestens einen mit 1,25 GHz getakteten G4-Prozessor, 1024 MB Arbeitsspeicher, eine Quartz Extreme-kompatible Grafikkarte und Mac OS X 10.4.10 voraus.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007