Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Flippersimulation für iPods

05. Aug. 2008 20:00 Uhr - sw

Für den iPod classic, den iPod nano der dritten Generation und den iPod der fünften Generation ist ein neues Spiel verfügbar: Die Flippersimulation Mystery Mansion Pinball. Der Entwickler Gameloft verspricht eine einfache Bedienung, eine große Detailfülle, viele Soundeffekte sowie einen herausfordernden Flipperautomaten mit fünf integrierten Minispielen, zahlreichen Boni und freischaltbaren Modi. Mystery Mansion Pinball lässt sich allein oder zu zweit spielen. Das Spiel ist zum Preis von 4,99 Euro im iTunes Store erhältlich. Der Download umfasst knapp 43 MB. Eine Version für iPhone und iPod touch gibt es noch nicht.

Ticker: Der Mac im Büro; CrossOver 7.0 im Test

05. Aug. 2008 18:30 Uhr - sw

iPhone in Russland ab 2009 - der Verkauf des Smartphones soll nächstes Jahr in Russland anlaufen. Der Mobilnetzbetreiber Megafona befindet sich nach eigenen Angaben bereits in Vertragsverhandlungen mit Apple. +++ Der Mac im Büro - eine Analyse. InformIT hat die Eignung von Macs für den Unternehmenseinsatz beleuchtet und meint, dass viele vermeintliche Gründe, die häufig gegen Apple-Hardware angeführt werden, nicht zutreffend seien. +++ Mittelmäßige Note für CrossOver 7.0 - die Macworld hat die Lösung zur Nutzung von Windows-Software auf Intel-Macs mit 3,0 von 5,0 Punkten bewertet. Lob gibt es für die einfache Bedienung und den Umstand, dass das Microsoft-Betriebssystem nicht benötigt wird. Kritisiert wird die eingeschränkte Kompatibilität und die schlechte Performance bei Office 2007 und Spielen.

Freeway 5.2 mit iPhone-Preview

05. Aug. 2008 17:00 Uhr - sw

Die Web-Design-Software Freeway ist heute in der Version 5.2 erschienen. Diese integriert einen "iPhone-Simulator", um die erstellten Web-Seiten genau wie auf iPhone bzw. iPod touch anzeigen zu lassen und gegebenenfalls anschließend optimieren zu können. Neu sind außerdem Unterstützung für spezielle iPhone-Links (für Telefonnummern, Google Maps, YouTube etc.) sowie für QuickTime-Filme in unterschiedlichen Qualitäten für den Abruf per Mobilfunknetz. Daneben wurden einige Fehler korrigiert.

Intaglio 3.0 ist fertig

05. Aug. 2008 16:00 Uhr - sw

Das Vektorzeichenprogramm Intaglio steht seit heute in der finalen Version 3.0 (8,0 MB, mehrsprachig, Universal Binary) zur Verfügung. Neu sind beispielsweise eine deutschsprachige Benutzeroberfläche, ein Quick Look-Plugin für Mac OS X 10.5.x, verbessertes Drag & Drop, wählbare Hintergrundfarben für Textblöcke, ein Werkzeug zur Erzeugung von Sternen und Blumen, Hardware-Grafikbeschleunigung unter Mac OS X 10.5.x und eine verfeinerte Oberfläche. Intaglio dient zur Erstellung von 2D-Grafiken und –Illustrationen sowie von Texteffekten. Die ab Mac OS X 10.3.9 lauffähige Anwendung bietet eine umfangreiche Palette an Bearbeitungstools, Core Image-Effekte, ColorSync-, AppleScript- und Automator-Unterstützung und kann PDF-, EPS-, PICT- und SVG-Dateien importieren. Eine Lizenz kostet 89 Dollar, das Update von einer früheren Version ist kostenfrei.

Bildoptimierungstool Jade aktualisiert

05. Aug. 2008 15:00 Uhr - sw

DataMinds hat dem Bildoptimierungsprogramm Jade ein Update spendiert. Zu den Neuerungen der Version 1.2 (3,4 MB, englisch, Universal Binary) gehören Flickr-Upload, ein Funktion zum Beibehalten von EXIF-Metadaten, optionales Überschreiben der Originaldatei, kleinere Verbesserungen an der Oberfläche und die Möglichkeit, Fotos zu verkleinern. Jade verfügt über mehrere Algorithmen, die Eigenschaften wie Kontrast, Schärfe oder Farben von Fotos automatisch verbessern.

Vierter iPhone-Partner in Australien

05. Aug. 2008 14:00 Uhr - sw

Apple hat mit einem weiteren australischen Mobilnetzbetreiber ein Vertriebsabkommen für das iPhone geschlossen. Ab sofort wird das Smartphone auch von Virgin Mobile in "Down Under" verkauft. Damit ist Australien das einzige Land, in dem Apple vier Telekommunikationsunternehmen als Partner für das iPhone hat. Neben Virgin Mobile sind dies Optus, Telstra und Vodafone. Unterdessen steht die Eröffnung des zweiten australischen Apple Retail Stores bevor. Er befindet sich in Chatswood, einem Vorort von Sydney, und nimmt am 09. August den Betrieb auf. Mitte Juni eröffnete Apple ein Ladengeschäft direkt in Sydney. Ein weiteres befindet sich in Chadstone, einem Vorort von Melbourne, im Aufbau.

Mit dem Mac per iPhone ins Netz

05. Aug. 2008 13:00 Uhr - sw

Die Internet-Verbindung des iPhones auch mit dem Mac nutzen – für viele Anwender ein großer Wunsch. Apples Konkurrenz ist hier seit Jahren einen Schritt weiter, denn sehr viele Mobiltelefone lassen sich als Datenmodem konfigurieren und stellen ihre GPRS/EDGE/UMTS-Verbindung einem Laptop zur Verfügung. Diese Lücke wollte die Firma Nullriver schließen und brachte das Programm NetShare heraus. Es installiert auf dem Mac OS X-basierten Smartphone einen Internet-Proxy-Server, auf den jeder Computer zugreifen kann. Mobiles Surfen mit dem MacBook via iPhone wird damit endlich Realität. Doch Apple hat Nullriver einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Verbraucherschützer raten von Safari ab

05. Aug. 2008 12:00 Uhr - sw

Consumer Reports, das Magazin der US-Verbraucherschutzorganisation Consumers Union, empfiehlt Mac-Usern, einen anderen Web-Browser als Safari zu benutzen. Grund: Die Apple-Software verfüge über keinerlei Phishing-Schutz. Daher werde ein Umstieg auf Browser wie Firefox 3.0 oder Opera 9.5 empfohlen, die mit solchen Technologien ausgestattet seien. Untersuchungen haben laut Consumer Reports gezeigt, dass Phishing-Attacken, mit denen sich Angreifer vertrauliche Zugangsdaten verschaffen wollen, nach wie vor auf der Tagesordnung stehen.

MobileMe: Jobs räumt Fehler ein

05. Aug. 2008 11:30 Uhr - sw

Apple-CEO Steve Jobs hat mit deutlichen Worten Selbstkritik an der holprigen Einführung von MobileMe geübt. Es sei ein Fehler gewesen, den neuen Internet-Dienst zeitgleich mit UMTS-iPhone, iPhone-Software 2.0 und App Store an den Start zu schicken, schreibt Jobs laut Ars Technica in einer E-Mail, die gestern an Apple-Mitarbeiter verschickt wurde. Derzeit genüge MobileMe nicht den Ansprüchen des Unternehmens.

TechTool Pro 5.0 angekündigt

05. Aug. 2008 11:00 Uhr - sw

Micromat hat die Systemdiagnose- und Reparatursoftware TechTool Pro in der Version 4.6.2 vorgelegt. Diese verbessert die Tests zur Überprüfung von Festplattenstrukturen und bietet Unterstützung für alle in den letzten acht Monaten vorgestellten Macs. Darüber hinaus gab es einige kleinere Verbesserungen und Bug-Fixes. Ein kostenloses Update, das TechTool Pro 4.6.1 voraussetzt, steht zum Download bereit. Eine aktualisierte Boot-DVD bzw. das Update von TechTool Pro 4.5.3 oder älter kostet 20 Euro.

Apple veröffentlicht iPhone-Software 2.0.1

05. Aug. 2008 02:00 Uhr - sw

Apple hat ein erstes Update für die neue iPhone-Software 2.0 herausgebracht. Die Version 2.0.1, die über iTunes zum Download bereitsteht, enthält nach Herstellerangaben verschiedene Fehlerkorrekturen. Nähere Informationen zu den behobenen Problemen liefert Apple nicht. In ersten Anwenderberichten ist von Verbesserungen in puncto Stabilität und Performance die Rede. Demnach seien das Surfen im Internet, die Texteingabe, das Öffnen der Kontaktliste, das Scrollen in Menüs und das Anlegen von Backups beschleunigt worden, zudem würden Programme von Drittherstellern weniger häufig zu Abstürzen neigen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007