Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Ticker: CalendarServer nutzen; Apple-Patente

10. Juli 2009 21:00 Uhr - sw

Apples CalendarServer unter Mac OS X 10.5 einsetzen - ein Artikel des Autors Kai Surendorf zeigt, wie es geht. Die Open-Source-Software ermöglicht die Nutzung von Kalendern im Netzwerk. +++ Die besten iPhone-/iPod touch-Anwendungen - in dem neuen Buch "Best iPhone Apps" werden empfehlenswerte Softwaretitel für Apples Mobilplattform vorgestellt. Der 239seitige, englischsprachige Titel kostet 15,99 Dollar als E-Book und 19,99 Dollar in gedruckter Form. +++ Das US-Patentamt hat in dieser Woche 33 neue Apple-Patentanträge veröffentlicht. Die Mehrzahl der Anträge befasst sich mit Apples mobilen Geräten. So will sich das Unternehmen beispielsweise eine Technik für die Gesichtserkennung eintragen lassen.

Betriebssysteme: Blick in die Vergangenheit

10. Juli 2009 18:00 Uhr - sw

Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" und Windows 7 stehen vor der Tür, Linux wird kontinuierlich weiterentwickelt und Google plant mit dem Chrome OS einen Generalangriff auf die etablierten Anbieter – im Markt für Betriebssysteme ist (mal wieder) ordentlich Bewegung. Ungeachtet dieser spannenden Entwicklungen hat das Wirtschaftsmagazin Business Insider einen Rückblick in die Geschichte der Betriebssysteme gewagt. Unter dem Titel "Vergessene Betriebssysteme" listet der Business Insider zehn gescheiterte Betriebssysteme mit Screenshots auf.

Firmenrangliste: Apple rückt nach oben

10. Juli 2009 17:30 Uhr - sw

Jedes Jahr stellt das Wirtschaftsmagazin Fortune eine Rangliste mit den weltweit größten Unternehmen auf. Grundlage für die Erhebung sind die Umsatzzahlen des letzten Geschäftsjahres. Nun legte Fortune ein neues Ranking vor. Apple rückte dank eines 35prozentigen Umsatzwachstums (auf 32,5 Milliarden Dollar) vom 337. auf den 253. Platz vor. Die Nummer 1 ist Royal Dutch Shell mit einem Umsatz von 458 Milliarden Dollar, gefolgt von Exxon Mobil (442 Milliarden), Wal-Mart (405 Milliarden) und BP (367 Milliarden). Größter Computerhersteller im globalen Ranking ist HP (Platz 32; Umsatz 118 Milliarden Dollar). Im Ranking der größten US-Unternehmen schaffte es Apple auf Platz 73 nach Platz 103 ein Jahr zuvor.

Demoversion von MobileNavigator

10. Juli 2009 17:00 Uhr - sw

Navigon hat eine kostenlose Demoversion der iPhone-Navigationssoftware MobileNavigator veröffentlicht. Der MobileNavigator DACH Lite verfügt über den gleichen Funktionsumfang wie die Vollversion (d. h. es lassen sich auch Routen berechnen), lediglich eine aktive Routenführung mittels GPS ist nicht möglich. Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Liechtenstein und die Schweiz wird mitgeliefert. Der MobileNavigator Lite eignet sich für Anwender, die die Software vor dem Kauf ausführlich testen wollen. Den MobileNavigator gibt es u. a. als Europa-Version (Preis: 99,99 Euro) und als DACH-Ausführung (Kartenmaterial für Deutschland, Österreich, Liechtenstein und die Schweiz; Preis: 69,99 Euro).

Avernum 6 kommt im Winter

10. Juli 2009 15:00 Uhr - sw

Spiderweb Software hat den letzten Teil der Rollenspielreihe Avernum angekündigt. Avernum 6 soll im kommenden Winter für den Mac und im Frühjahr 2010 für Windows erscheinen. Der Hersteller verspricht eine riesige Spielwelt mit einer tiefgründigen Story mit vielen Überraschungen und epischen Schlachten, hunderte Rätsel, Dutzende Dungeons und viele einzigartige Charaktere. Erfahrungen mit früheren Teilen der Avernum-Serie seien nicht erforderlich, um Avernum 6 zu spielen, so Spiderweb Software. Avernum 6 benötigt mindestens einen mit 800 MHz getakteten Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, eine OpenGL-fähige Grafikkarte mit 32 MB VRAM und Mac OS X 10.3.9. Das Spiel liegt auf Englisch vor.

Effekte und Filter für Photoshop

10. Juli 2009 14:30 Uhr - sw

The Plugin Site hat die Verfügbarkeit von Plugin Galaxy 2.0 bekannt gegeben. Plugin Galaxy 2.0 ergänzt Photoshop (ab Version 7.0) um mehr als 160 Effekte und Filter für die Bildbearbeitung. Die Version 2.0 von Plugin Galaxy wurde an Intel-Macs angepasst und ermöglicht es, beliebig viele Effekte bzw. Filter in einem Durchgang anzuwenden. Neu sind außerdem eine Batch-Funktion für die Stapelverarbeitung, Performance-Optimierungen und Verbesserungen für viele Effekte und Filter. Plugin Galaxy 2.0 wird mit 400 Presets geliefert und kann auch mit Photoshop Elements, GraphicConverter und anderen Programmen, die das Erweiterungsformat von Photoshop unterstützen, verwendet werden. Die Software kostet 69,95 Dollar. Eine Demoversion ist erhältlich.

Mac OS X 10.6 macht Fortschritte

10. Juli 2009 14:00 Uhr - sw

Die Entwicklungsarbeiten an Mac OS X 10.6 "Snow Leopard" gehen in die Endphase. Im September will Apple das neue Betriebssystem auf den Markt bringen, so dass dem Computerkonzern noch rund zwei Monate Zeit für die Fertigstellung von Mac OS X 10.6 bleiben. Wie die neueste Betaversion von "Snow Leopard" zeigt, liegt Apple offenbar gut im Zeitplan.

mac at camp Naumburg wirft Schatten voraus

10. Juli 2009 13:00 Uhr - sw

Vom 12. bis zum 16. August findet in Naumburg an der Saale das Anwendertreffen mac at camp 2009 statt. Die Veranstaltung, die bereits in ihr viertes Jahr geht, bietet einen Mix aus Urlaubsflair, Weiterbildungsangeboten und die Möglichkeit, sich mit anderen Mac-Usern auszutauschen und gemeinsamen Aktivitäten (Programmieren, Spielen...) nachzugehen. Unternehmen wie Adobe, FileMaker, Galileo Design, HP, Parallels und RagTime nehmen an mac at camp 2009 teil und stellen ihre Produkte vor bzw. führen Workshops durch. Daneben sind auch Workshops zu Programmen bzw. Themen wie "GPS und Fotos", iWork '09 und Farbmanagement geplant. Grillabende und Ausflüge runden das Usertreffen ab. Die Teilnahme kostet pro Person ab 180 Euro (Übernachtungen und Verpflegung inklusive). Im vergangenen Jahr haben 150 Personen an mac at camp teilgenommen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007