Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Bericht: Neuer Geschäftskundenservice von Apple

28. Febr. 2011 19:30 Uhr - sw

Apple führt offenbar in Kürze einen neuen Geschäftskundenservice ein. Details zu dem Dienst, der "Joint Venture" heißen soll, habe das Unternehmen am gestrigen Sonntag Mitarbeitern seiner Ladengeschäfte mitgeteilt, meldet AppleInsider. "Joint Venture" soll 500 Dollar pro Jahr kosten und bis zu fünf Macs abdecken. Weitere Macs können für je 99 Dollar pro Jahr hinzugefügt werden.

Sicherheitsexperten sollen Mac OS X 10.7 testen

28. Febr. 2011 18:00 Uhr - sw

Apple bezieht in die Entwicklung von Mac OS X 10.7 unabhängige Sicherheitsexperten ein. Wie Cnet berichtet, hat das Unternehmen mehrere auf IT-Sicherheit spezialisierte Fachleute dazu eingeladen, die Betaversion des neuen Betriebssystems auf Sicherheitsaspekte zu untersuchen. In der Einladung weist Apple darauf hin, dass Mac OS X 10.7 verschiedene Sicherheitsverbesserungen bietet. Charlie Miller und Dino Dai Zovi, die in der Vergangenheit mehrfach Schwachstellen in Apple-Software aufgespürt haben, begrüßen die Ankündigung des Computerkonzerns, den Rat unabhängiger Sicherheitsexperten einzuholen.

Ticker: Neue Firefox-Betaversion; MacBook-Pro-Handbücher

28. Febr. 2011 17:30 Uhr - sw

Neue Firefox-Betaversion - die Version 4.0b12 bietet verbesserte Leistung bei der Darstellung von Flash-Inhalten sowie Stabilitäts- und Kompatibilitätsverbesserungen und Bug-Fixes. In Kürze soll ein erster Release Candidate von Firefox 4.0 erscheinen. +++ Deutsche MacBook-Pro-Handbücher - Apple hat die deutschsprachigen Handbücher der neuen MacBook-Pro-Generation veröffentlicht. +++ Update für PGP Desktop - die Version 10.1.1 der Verschlüsselungssoftware behebt verschiedene Fehler. +++ Flip4New-Sonderaktion - wer bis zum 14. März bei Flip4New ein neues MacBook Pro bei Inzahlunggabe eines Altgeräts erwirbt, erhält den Notebookständer Just Mobile Cooling Bar kostenlos dazu.

Neue MacBook-Pro-Modelle ohne Unterstützung für Windows XP/Vista

28. Febr. 2011 16:45 Uhr - sw

Auf den neuen MacBook-Pro-Modellen ist via Boot-Camp-Software lediglich die Installation und Nutzung von Windows 7 möglich, die Unterstützung für Windows XP und Windows Vista fehlt. Das teilte Apple in einem Support-Dokument mit. Wer Windows XP oder Windows Vista auf der neuen MacBook-Pro-Generation einsetzen will, muss auf Virtualisierungslösungen wie Parallels Desktop oder VirtualBox zurückgreifen. Mit der vorherigen MacBook-Pro-Produktreihe ist die Nutzung von Windows XP/Vista via Boot-Camp problemlos möglich.

Little Snitch in neuer Version

28. Febr. 2011 16:15 Uhr - sw

Objective Development hat das beliebte Firewall-Tool Little Snitch in der Version 2.3.4 (2,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) veröffentlicht. Diese bietet Leistungsoptimierungen, einen verbesserten Installer, verbesserte Kompatibilität mit PowerPC-Macs unter Mac OS X 10.4.11, Unterstützung für Reverse-DNS-Lookups und einige Fehlerkorrekturen.

Mac OS X 10.7 ohne Rosetta und Front Row (Update)

28. Febr. 2011 15:45 Uhr - sw

Am Wochenende sind weitere Einzelheiten zu Mac OS X 10.7 "Lion" bekannt geworden. Wie AppleInsider berichtet, gehört Rosetta nicht zum Lieferumfang des neuen Betriebssystems. Rosetta ist eine Emulationsumgebung, die auf Intel-Macs unter Mac OS X 10.4, 10.5 und 10.6 die Ausführung von PowerPC-Software ermöglicht. Diese Möglichkeit fehlt in Mac OS X 10.7. Auch die Media-Center-Software Front Row ist nicht in "Lion" enthalten. Allerdings stehen mit Plex und XMBC leistungsstarke Alternativen aus dem Open-Source-Bereich zur Verfügung.

Markt für Tablet-Computer boomt

28. Febr. 2011 14:30 Uhr - sw

Tablets werden zu einer festen Größe im Computermarkt. Das ergibt eine aktuelle Erhebung des Hightech-Verbands Bitkom. Danach wird sich der Verkauf von Tablet-Computern im Jahr 2011 in Deutschland auf 1,5 Millionen Stück nahezu verdoppeln. Im kommenden Jahr werden die Verkäufe nach der Bitkom-Prognose um 46 Prozent auf 2,2 Millionen Geräte zulegen. "Tablet-PCs etablieren sich als eigenständige Geräteklasse neben Desktop-Rechnern, Notebooks und Netbooks", sagte Bitkom-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. Der Umsatz mit Tablets steigt im Jahr 2011 um 70 Prozent auf 770 Millionen Euro. Im kommenden Jahr wird das Marktvolumen voraussichtlich erstmals die Marke von einer Milliarde Euro erreichen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007