Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Online-Service für Firefox-User

02. Juli 2008 20:00 Uhr - sw

Unter dem Namen Weave entwickelt Mozilla einen Online-Dienst für den Web-Browser Firefox. Mit Weave haben Anwender die Möglichkeit, auf ihre Firefox-Daten von jedem beliebigen Computer aus zuzugreifen. Dazu werden Bookmarks, Einstellungen, Historie, Cookies, Formulardaten und Passwörter verschlüsselt auf den Weave-Servern abgelegt. Per Benutzername und Kennwort kann der User weltweit auf diese Informationen zugreifen und die gerade genutzte Firefox-Kopie personalisieren. Die Weave-Erweiterung für Firefox liegt momentan in der Version 0.2 für Intel-Macs, Linux und Windows vor.

4000 iPhone-Programme in Entwicklung?

02. Juli 2008 18:00 Uhr - sw

Seit Apple im Oktober 2007 die Öffnung der iPhone-Plattform verkündete, ist das Interesse der Softwareindustrie an dem Smartphone kontinuierlich gestiegen. Mehr als 250.000 Mal wurde das iPhone-Entwicklerkit seit März 2008 heruntergeladen, die diesjährige WWDC in San Francisco war erstmals in ihrer Geschichte vollständig ausverkauft. Zudem gingen bei dem von der Venture-Capital-Firma Kleiner Perkins Caufield & Byers aufgelegten iPhone-Entwicklerfond (Kapital: 100 Millionen Dollar) bis Ende Mai über 1700 Anträge auf Förderung ein. Nun berichtet die BusinessWeek, dass sich angeblich 4000 Anwendungen und Spiele für das iPhone bzw. den iPod touch in der Entwicklung befinden.

GraphicConverter 6.1.1 erschienen

02. Juli 2008 17:00 Uhr - sw

Das Bildbearbeitungsprogramm GraphicConverter von Lemke Software steht seit heute in der Version 6.1.1 (41,2 MB, mehrsprachig, Universal Binary) zur Verfügung. Diese wurde um eine Funktion zum Extrahieren von Bildern aus Mime-Anlagen ergänzt und ermöglicht nun das Zeichnen in Alphakanälen. Ebenfalls neu: Sortieren von Bildern nach Etikett und Datum im Browser, Unicode-Unterstützung im IPTC-Fenster, Stabilitätsverbesserungen und diverse Fehlerkorrekturen.

Ticker: Firefox 2-Update; iPhone-Spiele

02. Juli 2008 16:00 Uhr - sw

Sicherheitsupdate für Firefox 2.0 - die Version 2.0.0.15 beseitigt zwölf Sicherheitslücken, vier davon werden als kritisch eingestuft. Mozilla rät jedoch grundsätzlich zum Umstieg auf das neue Firefox 3.0. +++ iLounge hat die neue Mac-Webcam von Logitech mit der iSight verglichen. Ergebnis: Das Logitech-Produkt ist der externen (nicht mehr erhältlichen) iSight klar überlegen. +++ Neuer Apple-Händler in Essen - der mStore im neuen ECE-Einkaufszentrum am Limbecker Platz öffnet am 04.07. +++ Ehemaliger EA-Manager gründet Firma für iPhone-Spieleentwicklung - unter der Federführung von Neil Young entstanden Bestseller wie "Die Sims 2", nun will er qualitativ hochwertige Spiele für das Apple-Smartphone entwickeln und vermarkten.

Studie: Große Nachfrage nach UMTS-iPhone

02. Juli 2008 14:00 Uhr - sw

In den USA besteht offenbar großes Interesse am iPhone der zweiten Generation. Dies geht aus einer Umfrage der Investmentbank RBC Capital Markets hervor. RBC befragte 3600 Konsumenten über ihre Kaufabsichten im Bereich der Smartphones. Demnach wollen sich 56 Prozent derjenigen Personen, die innerhalb der nächsten 90 Tage den Kauf eines neuen Geräts beabsichtigen, für ein iPhone entscheiden. Im März habe diese Quote noch bei 35 Prozent gelegen, so RBC. Weitere 25 Prozent gaben laut der Studie an, sich irgendwann in der Zukunft das Apple-Mobiltelefon zulegen zu wollen. Die Hauptgründe für die Kaufentscheidung pro iPhone sind die Preissenkung (67 Prozent), die UMTS-Fähigkeit (63 Prozent), GPS (47 Prozent), Exchange-Unterstützung (35 Prozent) und Anwendungen von Drittanbietern (20 Prozent).

Musiksoftware: Sequel 2.0 im Handel

02. Juli 2008 13:30 Uhr - sw

Steinberg hat die sofortige Verfügbarkeit von Sequel 2.0 bekannt gegeben. Günstig ist das Update: Wer von Sequel 1.0 auf Sequel 2.0 wechselt, zahlt nur 29 Euro. Die Vollversion kostet weiterhin 99 Euro. Sequel ist eine Software für Musikproduktion und Live-Performance, die auf Einsteiger zielt. "Die jüngste Version ist nun auch mit Controller-Fähigkeiten ausgestattet, die es dem User erlauben, Sequel 2 über nahezu jeden externen USB- und Firewire-Controller oder über ein Keyboard zu steuern – eine große Hilfe insbesondere beim Live-Einsatz. Auch ohne MIDI-fähiges Keyboard können mit Sequel 2 nun komplette Melodien über die Tastatur oder Maus eingespielt werden", so Steinberg.

Adobe Reader 9.0 veröffentlicht

02. Juli 2008 13:00 Uhr - sw

Seit einer Woche ist die neue PDF-Software Acrobat 9.0 verfügbar, jetzt zieht Adobe mit dem kostenlosen Reader zum Öffnen von PDF-Dokumenten nach. Der Adobe Reader 9.0 steht ab sofort für Mac OS X 10.4.11 oder neuer und Windows XP/Vista kostenlos zum Download bereit. Zu den Neuerungen gehören nach Herstellerangaben ein beschleunigter Programmstart, Öffnen von mit Acrobat 9.0 erzeugten Dokumentenpaketen ("Portfolios") inklusive Flash-Unterstützung, Anbindung an den neuen Online-Dienst Acrobat.com für Groupware-Funktionalität, verbesserte CAD- und Geofunktionen und Unterstützung für mit 256 KBit verschlüsselte Dateien. Ein Überblick über alle Neuheiten ist auf dieser Web-Seite zu finden.

X-Plane 9.2 verbessert Performance

02. Juli 2008 12:30 Uhr - sw

Laminar Research schickt eine neue Version des komplexen Flugsimulators X-Plane ins Rennen. X-Plane 9.2, das sich im öffentlichen Betatest befindet, soll höhere Frameraten liefern, die Leistung von Multi-Core-Computern besser ausnutzen und weniger Arbeitsspeicher benötigen. Der Entwickler verspricht zudem umfassende Detailverbesserungen in Bereichen wie Instrumente, Flugmodelle, Joystick-Unterstützung, Grafikdarstellung, Systemausfälle und Benutzeroberfläche. Käufer von X-Plane 9.0 sollen ein kostenfreies Update auf die neue Version erhalten. X-Plane 9.0 gibt es seit Anfang Juni auf Deutsch zum Preis von 59,95 Euro für Mac OS X, Linux und Windows. Optional erhältlich sind hoch auflösende Luftbilddaten mit einer Auflösung von 4m/Pixel für Nord- und Süddeutschland.

Microsoft: RDC 2.0 ist fertig

02. Juli 2008 12:00 Uhr - sw

Microsoft hat heute die finale Version 2.0 (7,7 MB, mehrsprachig, Universal Binary) von Remote Desktop Connection (RDC) herausgebracht. Mac-User können mit RDC auf Windows-Computer innerhalb eines Netzwerks zugreifen und mit Programmen und Dokumenten, die auf diesen Systemen liegen, arbeiten. Unterstützt werden Windows Server 2003/2008 sowie Windows XP/Vista. Die Version 2.0 wurde an Intel-Macs angepasst, mit einer überarbeiteten Oberfläche ausgestattet und um Unterstützung für Vista Network Level Authentication ergänzt. Weitere Neuerungen sind automatischer Wiederaufbau abgebrochener Verbindungen, die Ausgabe von Dokumenten in Windows-Anwendungen auf Mac-Druckern und die Möglichkeit, gleichzeitig Verbindungen zu mehreren Windows-Systemen zu unterhalten. Die Software ist kostenlos und setzt mindestens einen G4-Prozessor sowie Mac OS X 10.4.9 voraus.

InDesign CS3 und InCopy CS3 aktualisiert

02. Juli 2008 11:30 Uhr - sw

Adobe hat ein weiteres Update (60,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) für die DTP-Software InDesign CS3 vorgelegt. Die Version 5.0.3 enthalte wichtige Bug-Fixes in Bereichen wie Schriften, Im- und Export, Performance, Druckfunktion, Wörterbücher, Inhaltsverzeichnisse, XML, Silbentrennung, Dokumenten, Layout und Indexierung. Über Einzelheiten informiert der Hersteller in dieser PDF-Datei. Außerdem sind sämtliche Änderungen früherer Updates enthalten. Die Version 5.0.3 (58,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) des Textsystems InCopy CS3 behebt Probleme im Zusammenhang mit Notizen, Tags, Zeichen-Ausrichtung, Undo und Redo, Text, Schriften, Wörterbücher sowie Im- und Export. Nähere Informationen finden sich hier.

Adium X 1.2.6 behebt ICQ-Problem

02. Juli 2008 11:00 Uhr - sw

Der Instant-Messenger Adium X ist in der Version 1.2.6 (20,8 MB, mehrsprachig, Universal Binary) erschienen. Diese behebt eine Inkompatibilität mit dem ICQ-Netzwerk, das durch interne Änderungen bei ICQ verursacht wurde. Adium X 1.2.6 bietet außerdem verbesserte Kompatibilität mit MSN und Yahoo sowie zahlreiche Fehlerkorrekturen. Adium X setzt mindestens Mac OS X 10.4 voraus und unterstützt Textchats und Dateitransfers für die Netzwerke ICQ, AIM/.Mac, Jabber, MySpaceIM, Google Talk, QQ, Novell Groupwise, MSN, Yahoo und Gadu-Gadu. Voraussichtlich in zwei Wochen wird Adium X 1.3 veröffentlicht, das umfassende Verbesserungen mitbringt. In die neueste Betaversion ist die erwähnte ICQ-Problembehebung integriert worden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007