Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Für Romanautoren: StoryMill auf Deutsch

09. Juli 2008 13:30 Uhr - sw

StoryMill ist eine für Autoren konzipierte Software, eine Mischung aus Texterarbeitung und Datenbank. Sie verfügt über eine Zeitlinie, mit der Schriftsteller die Chronologie ihrer Romane visuell anordnen können. Lieblingswörtern und Füllwörtern kommt das Programm mit einer Statistik auf die Schliche, die zählt, wie oft welches Wort im Text vorkommt. Viele Schriftsteller setzen sich ein Schreibziel, zum Beispiel um den Abgabetermin beim Verlag einzuhalten. Das unterstützt StoryMill mit einer Anzeige, die den Fortschritt für das Gesamtprojekt oder einzelner Abschnitte anzeigt.

Apple unterstützt Spieleentwickler

09. Juli 2008 13:00 Uhr - sw

Das Verhältnis zwischen Spieleentwicklern und Apple war in der Vergangenheit alles andere als gut. Die Programmierer beschwerten sich über mangelhaft optimierte Grafiktreiber in Mac OS X und über die generell schlechte Unterstützung seitens Apple (siehe Artikel von Macworld und Kikizo). Diese Situation scheint sich grundlegend geändert zu haben. Todd Hollenshead, CEO von id Software, lobt Apples jüngste Anstrengungen in höchsten Tönen. Der Mac-Hersteller habe einige Entwickler zu id Software zur Unterstützung geschickt und den Willen geäußert, die Grafiktreiber weiter zu optimieren. Hollenshead hofft nun, auch in Zukunft angemessene Unterstützung von Apple zu erhalten. Spielefans haben also berechtigten Grund, für künftige und auch bestehende Titel auf mehr Qualität und Performance zu hoffen.

Schweizer Firmen wollen iPhone

09. Juli 2008 12:00 Uhr - sw

Nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz steht das neue iPhone bei Firmen hoch im Kurs. Das Interesse sei riesig, erklärte Swisscom-Sprecher Olaf Schulze gegenüber der Handelszeitung: "Sehr viele Unternehmen, auch größere, interessieren sich dafür, ihre Mitarbeiter mit iPhones auszurüsten." Konkurrent Orange bestätigt die Tendenz: "Ob kleine Firmen oder Konzerne: Wir erhalten sehr viele Anfragen. Es gibt mehrere Unternehmen, die ihre bisherigen Smartphones gegen iPhones auswechseln werden", so Orange-Geschäftsleitungsmitglied Therese Wenger. Jedes vierte oder fünfte Orange-iPhone soll an Unternehmen gehen.

Battlestations Midway wird ausgeliefert

09. Juli 2008 11:30 Uhr - sw

Die Mac-Version des Strategiespiels Battlestations Midway ist seit heute zum empfohlenen Verkaufspreis von 40 Euro im Handel erhältlich. Sie ist ab zwölf Jahren freigegeben und setzt mindestens einen mit 1,83 GHz getakteten Core Duo-Prozessor, 512 MB Arbeitsspeicher, eine Grafikkarte mit 128 MB Videospeicher (Intel GMA wird nicht unterstützt) und Mac OS X 10.4 voraus. Empfohlen werden ein 2,4-GHz-Prozessor, 1,5 GB RAM, 256 MB VRAM und Mac OS X 10.5.x.

Entsperrtes UMTS-iPhone in Belgien

09. Juli 2008 11:00 Uhr - sw

Die Gesetzeslage in Belgien macht es möglich: Aufgrund rechtlicher Bestimmungen muss der Mobilnetzbetreiber Mobistar das iPhone in dem Beneluxstaat auch in einer entsperrten und vertragslosen Version anbieten. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine Mobistar-Pressekonferenz. Das entsperrte UMTS-iPhone mit acht GB Speicherkapazität soll inklusive Steuern 525 Euro kosten, für die Version mit 16 GB werden 615 Euro fällig. Da es ohne SIM-Karte kommt und keinen Netlock besitzt, kann es weltweit in beliebigen Netzen verwendet werden.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007